Donnerstag
16.03.2017

Verlängert: Stephan Fürstner bleibt eisern!

Mittelfeldspieler Stephan Fürstner wird auch in der kommenden Saison für den 1. FC Union Berlin antreten. Der Verein hat die Option im Vertrag des 29-Jährigen gezogen, damit bleibt Fürstner auch in der kommenden Saison eisern.

Im Sommer 2015 wechselte der Mittelfeldstratege, der in der Jugend beim FC Bayern München ausgebildet wurde, vom Ligakonkurrenten Greuther Fürth zu Union. In 46 Pflichtspielen gelang Fürstner dabei ein Treffer.

 „Ich habe mich hier von Beginn an sehr wohl gefühlt, sowohl in der Stadt, als auch beim Verein. Wir haben in den letzten beiden Jahren als Mannschaft eine tolle Entwicklung genommen und ich freue mich, auch in der kommenden Saison für unsere Ziele zu kämpfen und gemeinsam mit dem Team erfolgreich zu sein“, so Stephan Fürstner zu seiner Zukunft bei Union.

„Stephan ist ein Spieler, der voran geht und mit seiner Einstellung ein Vorbild für andere Spieler ist. Er übernimmt auf und neben dem Platz Verantwortung und zeichnet sich besonders durch seine Lauf- und Zweikampstärke aus. Stephan ist ein wichtiger Bestandteil des derzeitigen Erfolgs, deshalb freuen wir uns sehr, dass er uns über die Saison hinaus erhalten bleibt“, kommentiert Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin, das Wahrnehmen der Option.

Stephan Fürstner erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2018, gültig für die 2. Bundesliga und die Bundesliga.

1. FC Union Berlin