Samstag
11.03.2017

Die U19-Junioren siegen im Berlin-Duell gegen Tasmania Gropiusstadt

Am 18. Spieltag der A-Junioren Regionalliga Nordost stand für den Eisernen Nachwuchs die kürzeste Anreise zu einem Auswärtsspiel in dieser Saison auf dem Programm. Im Werner-Seelenbinder-Sportpark in Neukölln traf Union auf das Team von Tasmania Gropiusstadt. Auch ein kleiner, aber stimmungsvoller Tross Rot-Weißer Anhänger hatte sich hinter dem Tor eingefunden und unterstütze während der gesamten Partie die Jungunioner.

Union startete im 4-3-3 wie folgt:

Moser – Meyer, Maloney, Oyss, Montcheu – Dittrich, Dähnrich (90 +3 min. Budde), Kahraman (76. Min. Fademrecht) – Abu-Alfa (67. Min. Schulz)  Kotchev (36. Min. Lengo), Taz

Es entwickelte sich ein Spiel welches über die gesamte Spielzeit eher von der Spannung als von fußballerischen Höhepunkten lebte. Beide Teams wollten auf kürzestem Weg zum Tor, bekamen dabei aber nie Ruhe und Sicherheit in ihr Spiel. Viele Fouls und Ballverluste prägten auch das Spiel der Jung-Unioner. Der Versuch der Eisernen durch flaches Kombinationsspiel Torchancen zu kreieren endete häufig vor dem Strafraum der Neuköllner. Folgerichtig fielen die Tore der 1. Halbzeit durch zwei Freistöße.

In der 15. Minute hämmerte Görkem Kale einen Freistoß aus 22 Metern aufs Torwarteck. Ehe Union-Keeper Moser die Arme nach oben bekam, schlug der Ball im Winkel ein. Die Hausherren gingen mit 1:0 in Führung. Die Antwort der Köpenicker folgte ebenfalls in Form eines direkten Freistoßes. Aus 30 Meter drehte Union-Angreifer Berkan Taz den Ball über den Torwart ins lange Eck zum 1:1.

Nach der Halbzeit hatten Unions U19-Junioren ihre beste spielerische Phase. Eine gelungene Passstafette durch das Zentrum landete bei Cihan Kahraman, der den Ball in die Gasse zu Berkan Taz durchsteckte. Der überwand im eins gegen eins den Torwart der Tasmanen durch einen überlegten Schuss ins lange Eck (54. Min) und erzielte den Führungstreffer für die Gäste. Auch in den Folgeminuten war es Taz der gefährliche Aktionen einleitete und aus spitzem Winkel die Möglichkeit zum 3:1 hatte.

Die letzten 20 Minuten zeichneten sich dann wieder durch viel Kampf aus. Tasmania probierte durch lange Bälle in den Strafraum der Köpenicker zu kommen. Die meisten landeten in den Armen von Schlussmann Moser oder konnten per Kopf durch die Verteidiger geklärt werden. Zweimal kamen die Hausherren dennoch in guten Abschlusspositionen. Doch jeweils im letzten Moment konnten die U19-Junioren durch ihren beherzten Einsatz die Schüsse blocken und es blieb beim 2:1 Sieg der Eisernen auf fremdem Platz.

Mit dem Sieg im Berlin-Duell sichern sich die Köpenicker weiterhin Tabellenplatz 3 und bleiben den beiden Führenden der Liga aus Chemnitz und Halle auf den Fersen.

Am Sonntag, dem 19.03.2017 empfängt der 1. FC Union Berlin den F.C. Hansa Rostock. Anpfiff der Partie ist um 13:00 Uhr.

 

1. FC Union Berlin