FuMA AG Stadion

Der Umbau unseres Stadions ist ein einschneidender Schnitt in der Geschichte unseres Vereines gewesen und so wird es auch beim Ausbau der Alten Försterei sein. Die verschiedensten Hoffnungen, Wünsche und Interessen treffen hier aufeinander und bei all dem muss bedacht werden, dass ein professioneller Fußballverein heutzutage immer neue Besucher zu seinen Spielen locken, neue Einnahmequellen erschließen und allen Sicherheitskonzepten gerecht werden muss. Über all dem stehen aber die Bedürfnisse der Fans, die dem entgegenstehen können. Wie bereits 2007 „gründen“ wir als Fan- und Mitgliederabteilung eine AG Stadion, das heißt, dass wir alte Akteure und neue Mitstreiter gefunden haben, die es sich zur Aufgabe machen, die Interessen der Fans und Mitglieder bei der Planung der Stadionerweiterung so gut es geht zu berücksichtigen und Ideen und Wünsche aus der Fanbasis in das neue Projekt einfließen zu lassen.

Dabei sollen möglichst viele Ideen und Vorstellungen einfließen können:  Was immer Ihr euch vorstellt und wünscht, was immer Ihr ablehnt oder anmahnt - Schreibt es uns! Wir werden den Projektverantwortlichen alle Wünsche vorlegen. Ob diese dann umgesetzt werden können, wird sich zeigen. Bei allen unterschiedlichen Interessen eint uns alle jedoch der Wunsch, ein einmaliges unverkennbaren Stadion zu schaffen!

Um allen nochmal zu zeigen, was wir als AG Stadion und FuMA bereits erreicht haben, könnt ihr hier nochmal den Ideenkatalog von 2007 nachlesen.

 

Der Leiter der AG Stadion im Kurzportrait:

Name: Holger Keye (Tinko)

Beruf:Verwaltungsangestellter im IT-Bereich

Erstes Unionspiel: Oktober 99 zuhause gegen Babelsberg

Lieblingsspieler: Momentan Toni Leistner, generell Tusche und Parensen

Schönstes Spiel: Aktuell das Dortmund-Spiel, im Rückblick das 1:0 gegen Bochum im DFB-Pokal 2000. Ansonsten alle Auswärtsspiele in alten Stadien, wie bspw. die 3:0-Niederlage an einem Freitagabend bei strömenden Regen im unüberdachten Gästeblock des (alten) Aachener Tivoli im November 02 noch mit Mirko Votava als Trainer.

Fanclub: Wuhlesyndikat, Fanatics Marzahn

Standort bei Heimspielen: Waldseite

Für mich ist Union: Familie.

1. FC Union Berlin