Oh, welch eine Nacht! :-)

Zweiter Sieger beim Budenzauber Emsland

Eiserne Legenden:

Di, 22. November 2022
Zweiter Sieger beim Budenzauber Emsland

Beim Budenzauber Emsland am vergangenen Sonnabend gab es bei der bereits 9. Auflage des beliebten Oldie-Hallen-Turniers in Lingen (Ems) eindrucksvolle Spiele. Das Traditionsteam des 1. FC Union Berlin, das die weiteste Anreise aller Teilnehmer hatte, debütierte bei diesem Wettkampf.

Der Einstieg in das Turnier war für die Männer von Unions neuem Ehrenmitglied und Trainer Dr. Detlef Schwarz mühsam. Die kurzfristigen Absagen von Torsten Mattuschka und Halil Savran ließen Nachnominierungen leider nicht mehr zu. Der erste Gruppengegner war mit dem SV Werder Bremen gleich ein Top-Team im Oldie-Hallenfußball. Schnell gingen die Hanseaten mit 2:0 in Führung. Das große Plus der Eisernen Legenden in diesem Turnier sollte die Moral sein. So gelang noch vor dem Halbzeitpfiff der Ausgleich durch Tore von Stuff und Schutt. Leider war direkt nach dem Anstoß zu den zweiten zehn Minuten die Konzentration noch nicht gegeben und Werder ging wieder in Führung. Nach weiteren Treffern der Bremer konnten die Rot-Weißen durch Gebhardt nur noch auf 3:5 verkürzen. Gegen den FC St. Pauli genügte dann ein 1:1 im zweiten Vorrundenspiel mit dem ersten Turniertreffer von Kapitän Nikol zum Einzug in das Halbfinale.

Die Jungs von Coach Schwarz schöpften im ersten Abschnitt des Halbfinales gegen Arminia Bielefeld ihr Vermögen voll aus. Dem wohl sehenswertesten Treffer des Turniers von Nikol zum 1:0 folgten Tore von Schutt und Brunnemann zur 3:0-Pausenführung. Von nun an war dem dezimierten Team der Kräfteverschleiß deutlich anzumerken. Gelang mit dem 3:2-Erfolg im Halbfinale gegen das Team aus Ostwestfalen noch der Einzug in das Finale, so gab es dort dann eine deutliche Niederlage. Der Turniersieger SV Werder Bremen zeigte gegen Unions Legenden seine Erfahrung und Stärken. Mit einem 7:0 schickte Werder die Köpenicker vom Feld, die sich im Anschluss mit erhobenem Haupt bei allen Exil-Unionern in der Hallenkurve für die frenetische Unterstützung bedankten. Für weitere Auftritte bei Hallenturnieren im Winterhalbjahr 2022/23 bleibt „Luft nach oben“, so Mannschaftleiter Dirk Jürschik. Aktuell gibt es allerdings noch keine fest vereinbarten Termine für weitere Turnierteilnahmen.

Bei den Ehrungen nach dem Finale wurde Henryk Lihsa wurde als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet und somit gab es doch einen Erstplatzierten in den Reihen der Unioner.

Für das 1. FC Union Berlin-Traditionsteam in Lingen (Ems) aktiv:

  • Torhüter: Henryk Lihsa
  • Spieler: Ronny Nikol (Kapitän), Marco Gebhardt, Thomas Boden, Jan-Phillip Schindler, Torsten Schutt, Christian Stuff, Björn Brunnemann, David Bergner  
  • Staff: Dr. Detlef Schwarz (Trainer), Manfred Kühn (Physiotherapeut), Dirk Jürschik (Mannschaftsleiter)