Oh. So spät schon? :-o

Zentrales Nachwuchsleistungszentrum für den 1. FC Union Berlin soll am Bruno-Bürgel-Weg in Köpenick-Oberspree entstehen

Do, 15. September 2016
Zentrales Nachwuchsleistungszentrum für den 1. FC Union Berlin soll am Bruno-Bürgel-Weg in Köpenick-Oberspree entstehen

Das Land Berlin unterstützt den 1. FC Union Berlin aus sportpolitischer Sicht und übernimmt gemeinsam mit dem Verein Verantwortung für die Zurverfügungstellung eines geeigneten Grundstücks und für den Neubau des Nachwuchsleistungszentrums. Dafür bemüht sich das Land Berlin zur Erweiterung einer bereits im Landesbesitz befindlichen Fläche um den Ankauf von weiteren Flächen, um dieses dann vereinigte Grundstück dem 1. FC Union Berlin auf Grundlage eines Erbbaupachtvertrages zur Verfügung stellen zu können.

Der Regierende Bürgermeister, Michael Müller erklärt dazu: "Das Land Berlin wird Union bei der Realisierung des Nachwuchsleistungszentrums unterstützen. Jetzt haben wir einen geeigneten Standort gefunden und können das Nachwuchsleistungszentrum gemeinsam realisieren. Das schafft eine gute sportliche Perspektive für die Eisernen." Weiter sagt der Regierende: "Die Nachwuchsarbeit der Profivereine ist ein Aushängeschild der Sportmetropole Berlin. Ich freue mich, dass der 1. FC Union Berlin seinen Nachwuchsspielern bald hervorragende Bedingungen bieten kann und ich bin sicher, dass die Ausbildung junger Spieler auch künftig ein Eckpfeiler des sportlichen Erfolgs von Union sein wird."

Union-Präsident Dirk Zingler zeigte sich hoch erfreut angesichts der Entscheidung: „Dieses Projekt ist in den letzten Monaten mit großem Druck vorangetrieben worden. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken. Die nun erzielte Einigung über den Standort und die Finanzierung des dringend notwendigen zentralen Nachwuchsleistungszentrums ist ein Meilenstein für den 1. FC Union Berlin. Für die Nachwuchsarbeit unseres Vereins eröffnen sich damit neue Perspektiven, von denen der gesamte Verein profitieren kann.“