Alles okay?

Union trauert um Hans-Günter Hänsel

Ruhe in Frieden:

Mo, 03. Mai 2021
Union trauert um Hans-Günter Hänsel

Der 1. FC Union Berlin trauert um seinen ehemaligen Vorsitzenden Hans-Günter Hänsel.

Als erfahrener Sportfunktionär begann Hans-Günter Hänsel im September 1986 seine Arbeit als Stellvertreter des Union-Klubvorsitzenden. Zuvor hatte er seit den 1960er-Jahren bei Chemie Leipzig und später bei Rot-Weiß Erfurt Leitungspositionen inne. Im November 1987 übernahm der gebürtige Görlitzer das Amt des Union-Vorsitzenden, in dem er bis Juni 1990 tätig war.

Nachdem Hans-Günter in Böhlen und in Leipzig den Übergang in den Profi-Fußball mit organisiert hatte, leitete er zwischen Januar 1993 und dem Eintritt in den Ruhestand im August 2009 als Hauptgeschäftsführer den Thüringer Fußball-Verband.

Hans-Günter Hänsel verstarb am gestrigen Sonntag, dem 02.05.2021 im Alter von 76 Jahren in Erfurt. Seiner Familie und seinen Freunden gilt die herzliche Anteilnahme unseres Klubs. Der 1. FC Union Berlin wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren – Eisern Union!