Du hier? Toll! Wir auch.

Union setzt auf fair gehandelte Bio-Baumwolle

Vom Feld ins Zeughaus:

Fr, 20. Januar 2023
Union setzt auf fair gehandelte Bio-Baumwolle

Im Frühjahr 2022 startete das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gemeinsam mit dem Bekleidungsunternehmen Brands Fashion die Initiative „Vom Feld in den Fanshop“ für nachhaltig produzierte Fantextilien.

Der 1. FC Union Berlin hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits intensiv mit der Verarbeitung von nachhaltig produzierten Materialien für seine Fankollektionen beschäftigt. Bereits seit 2017 bieten die Eisernen nachhaltig produzierte Fanartikel an, die entsprechend als solche zertifiziert sind. Mittlerweile besteht das Sortiment im Union-Zeughaus bei über 80 Prozent der Textilartikel aus nachhaltig produzierten Materialien und ist mit dem eigens kreierten DUFTE-Siegel ausgestattet.

Mit dem Ziel, die nachhaltige Produktion von Fanartikeln zu fördern und das Bewusstsein für die Umwelt zu schärfen, unterstützt Union daher als einer von mittlerweile neun Fußballclubs aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga die Initiative des BMZ und setzt sich für den Anbau von Bio-Baumwolle in Indien ein.

Am kommenden Sonnabend reist eine Union-Delegation um Gordon Knebel, Leiter Merchandising und Warenlogistik beim 1. FC Union Berlin, gemeinsam mit Vertretern des BMZ, Brands Fashion, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den weiteren beteiligten Fußballvereinen nach Indien mit dem Ziel, sich vor Ort ein Bild von der Umsetzung des Projekts zu machen. Auf der Agenda stehen unter anderem der Besuch der Kleinbauern und der Felder der Baumwollkooperative sowie der Fabriken zur Weiterverarbeitung der Rohstoffe.  Ziel der Reise ist das Kennenlernen und der Austausch mit den Kleinbauern vor Ort.

Die Initiative „Vom Feld in den Fanshop“ sieht auch Sportangebote für Kinder- und Jugendliche in den indischen Anbauregionen vor. Mit dem Programm „Sport für Entwicklung“ wird Sport gezielt eingesetzt, um die Perspektiven von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Bildung, Jobchancen, Gesundheit, Geschlechtergerechtigkeit zu verbessern und ein friedliches Miteinander zu fördern.