Mahlzeit!

Union-Traditionsmannschaft spielt sich warm

Auftakt zur Hallensaison

Mi, 02. Januar 2019
Union-Traditionsmannschaft spielt sich warm

Zum Auftakt einer Serie von Hallenturnieren waren die Union-Legenden zu Gast in Dresden beim Walter-Fritzsch-Gedenkturnier. Neben der Traditionself des 1. FC Union Berlin nahmen die Traditionsteams der SG Dynamo Dresden, des 1. FC Magdeburg, des 1. FC Nürnberg sowie eine Auswahl Sachsens und eine Auswahl Tschechiens an dem Turnier teil.

In die Gruppenphase starteten die Unioner vielversprechend. So gelang im ersten Spiel gegen die Auswahl Tschechiens früh eine 2:0-Führung, die jedoch gegen die schnellen und ballsicheren Kicker aus dem Nachbarland noch verspielt wurde. So trennte man sich am Ende leistungsgerecht 2.2.

Im zweiten Gruppenspiel war der Gastgeber, die SG Dynamo Dresden, ein hochmotivierter Kontrahent. Nach vorsichtigem Beginn gelang den Dresdner die umjubelte 1:0-Führung, welche die Eisernen mit großer Moral in einen verdienten 2:1-Sieg drehen konnten. Als Gruppenzweiter zog Union ins Halbfinale ein. Hier traf man auf das Überraschungsteam des Turniers, die Sachsen-Auswahl. Im wohl unterhaltsamsten Spiel des Turniers mit sehenswertem Kombinationsfußball und hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten setzten sich die Sachsen mit 4:3 durch und erreichten das Finale.

Für Union ging es im Spiel um Platz 3 erneut gegen die tschechische Auswahl, doch nach einer 1:2-Niederlage beendeten die Unioner das Turnier auf Platz 4. Im Finale setzte sich der 1. FC Nürnberg gegen die Sachsen-Auswahl durch und schnappte sich den Turniersieg.

Für Union spielten

im Tor: Oskar Kosche, Martin Pieckenhagen

auf dem Feld: Thomas Boden, Marco Gebhardt, Daniel Göhlert, Ronny Jank, Sven Kaiser, Dirk Kamin, Ronny Nikol, Christian Stuff

Am kommenden Wochenende (Fr, 04.01. & Sa, 05.01.2019) nehmen die Union-Legenden als Titelverteidiger am AOK-Traidionsmasters in der Berliner Max-Schmeling-Halle teil. Sie treffen dort in der Gruppenphase am Freitag auf den FC Barcelona (17:15 Uhr) und Hertha BSC (20:03 Uhr), am Sonnabend stehen das letzte Gruppenspiel gegen den Karlsruher SC (16:40 Uhr) und anschließend die KO-Runde (ab 18:39 Uhr) auf dem Programm