'Nabend!

Union-Legenden verpassen Einzug ins Halbfinale

Finaltag beim Traditionsmasters:

So, 12. Januar 2020
Union-Legenden verpassen Einzug ins Halbfinale

Mit drei Punkten aus zwei Spielen starteten die Eisernen Legenden am heutigen Sonntag (12.01.2020) in den Tag der Entscheidungen bei den AOK-Traditionsmasters 2020.

Gegen Tennis Borussia Berlin, die erstmals am Turnier teilnahmen, eröffneten die Köpenicker um 13:10 Uhr den Finaltag. Für die Eisernen musste ein Sieg her, um ins Halbfinale des Turniers einziehen zu können.

Die Union-Legenden traten mit gleicher Besetzung wie am Vortag an, lediglich auf der Torwart-Position gab es mit Oskar Kosche eine weitere Option.

Die Union-Oldies legten bereits in der 2. Minute durch einen Treffer von Christian Stuff vor und es ging mit der 1:0-Führung in die Halbzeit. Karim Benyamina legte in der 16. Minute nach und Björn Brunnemann (17.) erzielte eine Zählerumdrehung später das 3:0. Tennis Borussia gelang zwar noch der Anschlusstreffer (19.), aber Karim Benyamina besiegelte in der Schlussminute mit seinem zweiten Treffer in der Partie den 4:1-Sieg über die Traditionself des Berliner Oberligisten.

Im Anschluss gewann der SV Werder Bremen mit 3:1 gegen die Herthaner und sicherte sich durch die exakt um ein Tor bessere Tordifferenz Platz 2 in der Gruppentabelle vor Union. Damit musste sich die Traditionself des 1. FC Union Berlin nach der Gruppenphase aus dem Turnier verabschieden.