Guten Morgen gewünscht!

UNIONER-StiftungShuttle war dabei

Erfolg in Halberstadt:

Di, 13. August 2019
UNIONER-StiftungShuttle war dabei

Über den deutlichen Pokalerfolg des 1. FC Union Berlin in Halberstadt freuten sich auch alle Auswärtsfahrer, die mit dem StiftungShuttle den Weg ins Harzer Vorland fanden.

Bereits zum sechsten Mal machte sich der von der Stiftung des 1. FC Union Berlin gemeinsam mit der FuMA AG Soziales organisierte UNIONER-StiftungShuttle auf den Weg zu einem Auswärtsspiel der Eisernen.

Erstmals zählte zur Reisegruppe der 19 Unioner auch ein Bewohner aus dem Übergangswohnheim für Geflüchtete im Allende II.  Dieser ist nicht zuletzt über das Projekt „Willkommen im Fußball“ zum Anhänger der Rot-Weißen geworden und konnte nun erstmals die eisernen Fußballgötter auch bei einem Auswärtsspiel anfeuern.

Im Sinne der Fangruppierung „Always Ultras- Ladies! Just Fans!“, die die Patenschaft für die Reise nach Halberstadt übernommen hatte, bietet der StiftungShuttle somit nicht nur Unionfans mit körperlichem Handicap die Chance der Teilhabe, sondern richtet sich mit seinem Angebot an alle Eisernen, die besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung benötigen.

Ein besonderer Dank gilt den „Always Ultras-Ladies! Just Fans!“ für die Übernahme der Patenschaft und für die Ausrichtung der alljährlich stattfindenden Sandvölkerschlacht. Im Terminkalender der Unioner ist diese mittlerweile zu einer ähnlich festen Institution wie das Drachenbootrennen geworden

Für die erste Bundesliga-Saison des 1. FC Union Berlin sind weitere Fahrten geplant. Sobald die Terminplanung für die Ausfährtsfahrten abgeschlossen ist, folgen weitere Informationen zur Anmeldemöglichkeit.