Und niemals vergessen ...

Pierre Lüttge in die Geschäftsführung berufen

Union mit neuem Geschäftsbereich:

Mo, 08. August 2022
Pierre Lüttge in die Geschäftsführung berufen

Der 1. FC Union Berlin erweitert seine Geschäftsführung. Pierre Lüttge wird zukünftig den neu eingerichteten Geschäftsbereich „Organisation und Verwaltung“ verantworten.

In seiner neuen Funktion wird der 39-Jährige die Führung der Abteilungen Veranstaltungsorganisation, Sicherheit und Fanbetreuung übernehmen, die bislang direkt dem Präsidium unterstellt waren.

In die Zuständigkeit des neuen Geschäftsbereiches fällt zudem die organisatorische Führung und Koordination temporärer Projekte des Vereins, die außerhalb des regulären Spielbetriebs liegen und zum Beispiel im direkten Zusammenhang mit den geplanten Infrastrukturmaßnahmen wie der Stadionerweiterung stehen.

Pierre Lüttge gehört bereits seit 2007 dem Team der Eisernen an. Während er seinen Bachelor in Sportmanagement absolvierte, durchlief er mehrere Abteilungen im Verein und übernahm nach seinem Studium die Position als Assistent der Geschäftsführung. Zuletzt war er als Leiter Controlling tätig.

"Die in den nächsten Jahren vor uns liegenden Aufgaben und Projekte werden uns als Organisation herausfordern. Daher möchten wir uns als Verein bestmöglich aufstellen und arbeiten an einer stetigen Weiterentwicklung unserer Strukturen und Prozesse. Pierre Lüttge gehört zu den erfahrensten Mitarbeitern in unserem Verein und wir freuen uns sehr, dass er mit seinen Fachkenntnissen die Verantwortung für den Geschäftsbereich Organisation und Verwaltung übernimmt“, kommentiert Union-Präsident Dirk Zingler die neue Geschäftsführerposition.