Und niemals vergessen ...

Erstes Union-Spiel um die Deutsche Meisterschaft

Heute vor 100 Jahren:

Sa, 16. Mai 2020
Erstes Union-Spiel um die Deutsche Meisterschaft

Der SC Union Oberschöneweide unterlag am 16.05.1920 in seinem ersten Spiel um die Deutsche Meisterschaft den Vereinigten Sportfreunden Breslau mit 2:3 Toren. Der Berliner Meister ging in der dramatischen und hochklassigen Begegnung vor 5.000 Zuschauern durch Richard Gutsches Kopfball in Führung, bevor Paul Kugler wenig später ausglich.

Nach der Pause kam Union durch ein Eigentor des Breslauer Fritz Gärtner in Front. In der 87. Minute glich Joseph Blaschke aus, bevor Hermann Pohla in der Schlussminute zum Sieg des Südostdeutschen Meisters traf. Dass „nicht die bessere, sondern die glücklichere Elf gewann“, schätzte das Fachblatt Der Rasensport in seiner Berichterstattung ein.

Das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft entschied am 13.06.1920 der 1. FC Nürnberg mit 2:0 gegen die Spielvereinigung Fürth für sich.