Oh. So spät schon? :-o

Eiserne Oldies treten bei Traditionsmasters an

Wiedersehen mit Union-Legenden:

Do, 09. Januar 2020
Eiserne Oldies treten bei Traditionsmasters an

Auch bei der elften Auflage des AOK-Traditionsmasters wird der 1. FC Union Berlin mit einem prominenten Kader dabei sein. Das Traditionsturnier startet am Sonnabend, dem 11.01.2020 um 16:30 Uhr in der Max-Schmeling-Halle.

Alle Rot-Weißen können sich auf ein Wiedersehen mit den Union-Legenden Karim Benyamina, Shergo Biran, Thomas Boden, Björn Brunnemann, Tobias Döge, Marco Gebhardt, Daniel Göhlert, Sven Kaiser, Oskar Kosche, Benjamin Köhler, Henryk Lihsa, Ronny Nikol, Torsten Mattuschka, Tom Persich, Christian Stuff freuen.

Wie gewohnt, haben sich nationale und internationale Teams angesagt. Neben dem beliebten Stadtderby gegen Hertha am ersten Turniertag dürfen sich die Eisernen auf die Bundesligisten SV Werder Bremen, Bayer 04 Leverkusen, Schalke 04 und Borussia Dortmund freuen. Tennis Borussia sorgt als dritte Berliner Mannschaft für zusätzliche Derby-Stimmung und Dinamo Tiflis reist mit hochdekorierten ehemaligen Nationalspielern an.

Das große Jubiläums-Endspiel wird am 12.01.2020 gegen 16:16 Uhr ausgetragen.

Der Turnierplan ist hier einsehbar.

All Jenen, die keine Tickets mehr ergattern konnten, bietet sich am 11.01.2020 ab 13 Uhr in Senftenberg die Chance auf ein Wiedersehen mit den Union-Legenden. Beim Sparkasse-Niederlausitz-Traditionsturnier geht ein zweites Team der Eisernen ins Rennen um einen Platz auf dem Treppchen. In Senftenberg werden unter anderem Markus Appel, Tobias Döge, Dan Guddat, Jörg Hermann (Spielertrainer), Dirk Kamin, Hans Schröder, Jan-Phillip Schindler, Torsten Schutt und Henry Treppschuh dabei sein.

Wir wünschen den Eisernen Haudegen am Wochenende viel Erfolg!