Mahlzeit!

Eiserne Legenden treten in Gera an

Budenzauber-Finale:

Mi, 15. Januar 2020
Eiserne Legenden treten in Gera an

Die Eisernen Legenden beenden am kommenden Freitag, dem 17.01.2020 ihre erfolgreiche Budenzauberzeit 2019/2020 mit der Teilnahme am Traditionsturnier in Gera.

In der Vorrunde trifft das Team auf die Mannschaften der Stadtauswahl Gera, den 1. FC Köln und den Hamburger SV.

„Wir wollen einen versöhnlichen Abschied aus dieser Turnierserie. Auch wenn das i-Tüpfelchen in Berlin ausgeblieben ist, so sind wir mit den bislang zwei Turniersiegen zufrieden. Die Verbundenheit zu unseren Fans von der Ostseeküste (Grimmen) über die Sachsenmetropole (Dresden) bis nach Thüringen (Gera) ist phänomenal.“ Mit diesen Worten und einem gesunden Optimismus schickt Trainer Dr. Detlef Schwarz sein Team auf das Parkett in Gera.

Rückblick auf das vergangene Wochenende:

Am Samstag, dem 11.01.2020 war Unions-Traditionsmannschaft neben dem Einsatz beim AOK-Traditionsmasters auch in Senftenberg beim Niederlausitz-Sparkassen-Cup gefragt.

Interimscoach Jörg Hermann musste leider im Vorfeld von einigen Spielern kurzfristige Absagen wegen Erkrankungen und beruflichen Erfordernissen hinnehmen. Eine schwere Hypothek beim traditionsreichen Turnier in Senftenberg. In der Vorrunde gab es zwei gleichlautende Niederlagen (je 1:2) gegen FSV Aktivist Brieske Senftenberg und den späteren Turniersieger FC Erzgebirge (Wismut) Aue. In der Finalrunde um die Plätze 7 bis 9 unterlagen die Eisernen zuerst der Bundesliga-Auswahl Ost, mit Ihrem Kapitän Dariusz Wosz, mit 1:4. Abschließend folgte ein Sieg in Höhe von 2:1 gegen den HSV, um auf dem 8. Platz abzuschließen.

Im Tor:
Hans Schröder

Auf dem Feld:
Dirk Kamin, Tobias Döge, Henry Treppschuh, Jan-Phillip Schindler, Marcus Appel, Dan Guddat, Torsten Schutt, Thomas Jähnig

Auf der Trainerbank:
Jörg Hermann (Spieler-Trainer)

Beim AOK-Traditionsmasters fehlt ein Tor zum Erreichen der Halbfinalrunde.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Fans der Traditionself, die die Jungs während der Budenzauberzeit begleitet und gefeiert haben.

Auch an die Jungs auf und neben dem Platz ein herzliches Dankeschön für den Einsatz im Rot-Weißen Trikot.