Aha. Der frühe Vogel ...

1. FC Union Berlin erhält Lizenz für die 2. Bundesliga ohne Bedingungen

Do, 20. April 2017
1. FC Union Berlin erhält Lizenz für die 2. Bundesliga ohne Bedingungen

Der 1. FC Union Berlin e.V. hat von der DFL die Lizenz für die 2. Bundesliga und die Bundesliga für die Saison 2017/2018 erhalten. Die Spielberechtigungen wurden ohne Bedingungen und ohne vereinsspezifische Auflagen erteilt. Im Falle des Bundesligaaufstiegs sind Auflagen für die Kriterien Medien, Personal und Infrastruktur zu erfüllen.

"Das Ergebnis entspricht unseren Erwartungen. Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern, Sponsoren und Mitarbeitern auf dieses Ergebnis hingearbeitet. Allen Beteiligten gilt dafür unser herzlicher Dank", so Oskar Kosche, Geschäftsführer Lizenzierung beim 1. FC Union Berlin.

Um eine Lizenz für einen der 36 Plätze im DFL-Bereich hatten sich diesmal 52 Vereine- und Kapitalgesellschaften aus der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga beworben. Keinem Bewerber wurde die Lizenz verweigert, einige Vereine und Kapitalgesellschaften müssen jedoch bis Ende Mai Bedingungen erfüllen, um die Spielberechtigung tatsächlich zu erlangen.

Die DFL überprüft im Rahmen des Lizenzierungsverfahrens neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische, sicherheitstechnische und sportliche Kriterien, die in der Lizenzierungsordnung definiert sind.