Alles okay?

Union empfängt Werder Bremen

Von der Weser an die Wuhle:

Fr, 23. April 2021
Union empfängt Werder Bremen

Am Sonnabend, dem 24.04.2021 empfängt der 1. FC Union Berlin den SV Werder Bremen im Stadion An der Alten Försterei. Der Anpfiff der Partie am 31. Spieltag der laufenden Saison erfolgt um 15:30 Uhr.

Rückblick auf den vergangenen Bundesliga-Spieltag

Im Rahmen der englischen Woche gastierte der 1. FC Union Berlin am Mittwochabend bei Borussia Dortmund. Die Eisernen waren von Beginn an präsent und setzten nach wenigen Sekunden mit einem Lattenschuss von Marcus Ingvartsen das erste Ausrufezeichen. Bis zur 25. Spielminute schafften es beide Mannschaften nicht, aus dem Spiel heraus ein Tor zu erzielen. Ein umstrittener Elfmeter war nötig, um die Heimmannschaft durch Marco Reus im Nachschuss in Führung zu bringen. Mit dem knappen Rückstand ging es für die Unioner in die zweite Halbzeit, in denen man sich immer wieder Möglichkeiten erspielte, dennoch waren es am Ende die Dortmunder, die nach einem schnellen Umschaltspiel durch Raphael Guerreiro (88.) den 2:0-Endstand aus Sicht der Hausherren herstellten. Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier.

Ebenfalls am Mittwochabend gastierten die Hanseaten aus Bremen beim 1. FSV Mainz 05. Bereits nach 16. Minuten gerieten Gäste durch den Treffer von Adam Szalai in Rückstand. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Bremer dann doch zum ersehnten Ausgleichstreffer, den der Unparteiische als Offensivfoul wertete und den Treffer annullierte. Im Gegensatz zum Spiel der Eisernen griff der VAR ein und trug mit dieser Entscheidung aufgrund einer torlosen zweiten Hälfte maßgeblich zum 1:0-Endstand zugunsten der Mainzer bei. Der Spielbericht zur Partie kann hier nachgelesen werden.

Ausgangslage

Nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund ging es am nächsten Tag zurück nach Berlin-Köpenick und im Anschluss an eine kurze regenerative Trainingseinheit in die selbst auferlegte Hotel-Quarantäne, in der sich die Unioner bis zum Spiel gegen Werder Bremen aufhalten und nur für die Trainingseinheiten ans Stadion An der Alten Försterei zurückkehren werden.

Gegnercheck

Nach sechs punktlosen Spielen in Folge stecken die Werderaner wie schon in der vergangenen Saison erneut im Abstiegskampf. Mit 30 Punkten rangiert das Team von Florian Kohfeldt dank der besseren Tordifferenz vor Arminia Bielefeld auf dem 14. Tabellenplatz.

Aufgrund einer muskulären Verletzung verpasste Ex-Werderaner Max Kruse im Hinspiel ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Verein. Am Sonnabend könnte es für den ehemaligen Nationalspieler erstmals nach knapp fünf Jahren zu einer Begegnung mit dem Klub kommen, für den er bisher die meisten Bundesliga-Spiele absolvierte.

Beide Mannschaften trafen in der Vergangenheit bereits in vier Partien (3x Bundesliga und 1x DFB-Pokal) aufeinander. In den vier Duellen konnten sich die Eisernen bisher nur im Weserstadion durchsetzen und gingen in beiden Partien dort als Sieger vom Platz.

„Ich erwarte ein ganz schwieriges Spiel, es wird um jeden Zentimeter gehen. Die Spiele gegen Stuttgart und Dortmund haben viel Kraft gekostet, wir müssen die Zeit gut nutzen, um morgen bereit zu sein“, so Union-Trainer Urs Fischer in der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen.

SVW-Trainer Florian Kohfeldt kommentierte die kommende Aufgabe auf der Spieltags-Pressekonferenz wie folgt: "Es ist egal, gegen wen es in den letzten vier Spielen geht. Es ist alles möglich. Wir haben ja gesehen, dass Köln Leipzig geschlagen hat. Wir müssen jetzt punkten, egal gegen wen."

Personal

Wie auch im Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund muss das Trainerteam um Urs Fischer weiterhin auf Leon Dajaku, Anthony Ujah, Sheraldo Becker und Taiwo Awoniyi verzichten.

Informationen zum Spiel

Die Partie wird live auf Sky übertragen. Wie gewohnt informiert Union auch über den vereinseigenen Live-Ticker über das Spielgeschehen. Zudem bieten die Eisernen die Möglichkeit, den Audiokommentar zum Spiel live in der Union-App zu verfolgen.

AFTV Videos