Und niemals vergessen ...

Union empfängt Stuttgart An der Alten Försterei

Erstmals seit dem Relegationserfolg:

Fr, 16. April 2021
Union empfängt Stuttgart An der Alten Försterei

Am Sonnabend, dem 17.04.2021 gastiert die Mannschaft des VfB Stuttgart beim 1. FC Union Berlin im Rahmen des 29. Spieltages der Fußball-Bundesliga. Der Anpfiff der Partie im Stadion An der Alten Försterei erfolgt um 15:30 Uhr.

Rückblick auf den vergangenen Bundesliga-Spieltag

Nach einem Remis im Heimspiel gegen den Stadtrivalen aus Charlottenburg reiste die Mannschaft von Union-Trainer Urs Fischer am vergangenen Sonnabend zum deutschen Rekordmeister nach München. Bei frühlingshaften Temperaturen wurde der FC Bayern München von Beginn an seiner Favoritenrolle gerecht und dominierte das Spiel. Nach einer torlosen ersten Halbzeit fanden die Hausherren eine Lücke im Strafraum Unions und gingen durch Jamal Musiala (68.) mit 1:0 in Führung. Bis fünf Minuten vor Schluss sah alles nach einem Dreier der Bayern aus, als Cedric Teuchert einen Einwurf blitzschnell ausführte und Robert Andrich bediente, der kurz an der Grundlinie verzögerte und anschließend Marcus Ingvartsen (85.) in Szene setzte. Der eingewechselte Däne vollendete zum 1:1-Endstand aus kurzer Distanz. Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier.

Den Abschluss des vergangenen Sonnabends bildete die Partie VfB Stuttgart gegen die Borussia aus Dortmund. Im Kampf um einen der Champions League-Plätze mussten die Gäste nach 17 Minuten einen Rückschlag durch Sasa Kalajdzic einstecken, der - von Sosa bedient - einköpfte und damit die Halbzeitführung für die Schwaben einstellte. Nach Wiederanpfiff kam die Borussia ihrer Favoritenrolle nach und drehte das Spiel innerhalb von fünf Minuten durch Jude Bellingham (47.) und Marco Reus (52.). In der Schlussviertelstunde schafften die Stuttgarter durch Daniel Didavi (78.) noch einmal den Ausgleich, doch der Jubel hielt nicht lange an, denn keine 120 Sekunden später verwandelte Ansgar Knauff (80.) zum 3:2-Auswärtssieg für die Borussia. Der komplette Spielbericht zur Partie kann hier nachgelesen werden.

Ausgangslage

Mit 40 Punkten auf dem Konto und als bislang einziges Team in dieser Saison ohne Niederlage gegen den Rekordmeister, starteten die Eisernen nach einem freien Montag in die Vorbereitung auf das Spiel gegen den VfB Stuttgart. Punktgleich mit der Borussia aus Mönchengladbach stehen die Köpenicker weiterhin auf dem siebten Tabellenrang. Um den aktuellen Platz verteidigen zu können, benötigen die Eisernen mindestens einen Punkt im Spiel gegen den VfB und ebenso ein Remis in der Partie Borussia Mönchengladbach gegen die Eintracht aus Frankfurt.

Gegnercheck

Der VfB Stuttgart schaffte nach einer Saison in der zweiten Bundesliga den direkten Wiederaufstieg ins deutsche Fußball-Oberhaus. Zurück in der Bundesliga zeigen sich die Schwaben besonders engagiert in den Zweikämpfen und haben seit Saisonbeginn die meisten Duelle im Eins-gegen-Eins für sich entscheiden können. Doch nicht nur in den Zweikämpfen gehören die Stuttgarter zu den Topteams, sie versprühen außerdem große Torgefahr und haben in der laufenden Saison bereits 50-mal eingenetzt. Toptorschütze der Württemberger ist mit 15 Toren Sasa Kalajdzic und auch hier siedelt sich der VfB unter den Top-Fünf der Liga ein.

Trainer der Stuttgarter ist der US-Amerikaner Pellegrino Matarazzo. Stuttgart verpflichtete den ehemaligen Co-Trainer der TSG Hoffenheim und schaffte mit ihm in der ersten Saison die Vizemeisterschaft der zweiten Bundesliga und ging lediglich in acht der bisherigen 27 Spieltage der Bundesligasaison 2020/21 als Verlierer vom Platz.

Für Unioner Christian Gentner könnte es am Sonnabend zu einem Wiedersehen mit seinem Ex-Klub kommen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler lief in 278 Spielen für den VfB auf. Für Leon Dajaku, der früher ebenfalls für die Schwaben auflief, kommt der Vergleich mit seinem Ex-Verein nach seiner Verletzung hingegen noch zu früh.

„Der VfB Stuttgart bringt eine sehr kompakte Mannschaft aufs Feld, die solidarisch nach hinten verteidigt und schnelle Spieler in der Offensive hat, die im Eins-gegen-Eins viel Qualität haben. Wenn du ihnen Raum lässt, wird es für jede Mannschaft schwierig“, so der Cheftrainer der Eisernen in der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen die Schwaben.

Personal

Im Spiel gegen den VfB Stuttgart müssen Union-Trainer Urs Fischer und sein Team auch weiterhin verletzungsbedingt auf Anthony Ujah, Sheraldo Becker, Taiwo Awoniyi und Leon Dajaku verzichten.

Informationen zum Spiel

Das Heimspiel im Stadion An der Alten Försterei wird live auf Sky übertragen. Natürlich informiert auch Union über den vereinseigenen Live-Ticker über das Spielgeschehen. Zudem gibt es die Möglichkeit, den Audiokommentar zum Spiel live in der Union-App zu verfolgen.

AFTV Videos