Um diese Zeit isset hier ziemlich leer.

Union empfängt Maccabi Haifa

Erstes UEFA Europa Conference League-Heimspiel:

Mi, 29. September 2021
Union empfängt Maccabi Haifa

Am Donnerstagabend um 21:00 Uhr trifft der 1. FC Union Berlin im Berliner Olympiastadion auf Maccabi Haifa. Das Aufeinandertreffen mit Haifa ist in mehrfacher Hinsicht eine Premiere. Das erstmalige Aufeinandertreffen beider Mannschaften ist auch das erste Spiel einer israelischen Fußballmannschaft im Berliner Olympiastadion und das erste Pflichtspiel der Unioner gegen eine Mannschaft aus Israel.

„Wir sind uns bewusst, dass diese Begegnung für unsere Gäste aus Haifa und für die jüdische Gemeinschaft in Berlin über den sportlichen Vergleich hinaus von ganz besonderer Bedeutung ist. In vielen Gesprächen im Vorfeld des Spiels haben wir die Vorfreude auf diesen Abend gespürt und freuen uns daher sehr, die Mitarbeiter der israelischen Botschaft, Vertreter des jüdisch-christlich-islamischen Dialogprojektes House of One, viele Mitgestalter jüdischen Lebens in Berlin und Sportlerinnen und Sportler von Makkabi Berlin zu diesem Spiel bei uns zu begrüßen“, so Union-Präsident Dirk Zingler.

Rückblick auf die letzten Spiele

Gegen Arminia Bielefeld standen die Zeichen für Union lange auf torloses Unentschieden. Durch den späten Treffer des eingewechselten Kevin Behrens zwei Minuten vor Schluss konnte sich Union jedoch den zweiten Heimdreier der Saison sichern. Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier zu lesen.

Auch Maccabi Haifa konnte sich am vergangenen Sonntag über einen Heimsieg freuen. Gegen Maccabi Petah Tikva gelang dem Team von Trainer Barak Bakhar ein souveränes 2:0. Die wichtigsten Ereignisse dieses Spiels sind hier zu finden.

Die Ausgangslage

In der Gruppe E der UEFA Europa Conference League steht Maccabi aktuell vor Union. Gegen Feyenoord Rotterdam erkämpften sich das Team vor heimischer Kulisse ein torloses Unentschieden. Union unterlag Slavia Prag auswärts im Sinobo Stadion mit 1:3. Damit hat Maccabi aktuell einen Punkt mehr auf dem Konto als Union. Nach einem von sechs Spieltagen in der UECL-Gruppenphase besitzt der aktuelle Tabellenstand jedoch noch wenig Aussagekraft.

Gegnercheck

In der vergangenen Spielzeit lieferte sich Maccabi Haifa bis zum Ende der regulären Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Rekordmeister Maccabi Tel Aviv. In der Finalrunde, in der nur noch die besten sechs Teams der Liga antreten, hatte Haifa dann aber größtenteils die Nase vorn. So holten sie sich nach genau zehn Jahren ohne Meisterschaft den ersehnten Titel.

Als amtierender Meister der Liga Ha’al löste Haifa das Ticket für die Champions League-Qualifikation, schied dort aber bereits in der ersten Runde gegen den kasachischen Klub Kairat Almaty aus und rutschte somit direkt in die Gruppenphase der UEFA Europa Conference League.

In der Liga blicken sie auf einen soliden, wenn auch durchwachsenen Saisonstart zurück. Mit sieben Punkten aus vier Spielen befindet sich Maccabi Haifa aktuell auf dem vierten Tabellenplatz.

Schlüsselspieler des Teams aus dem Norden Israels ist Omer Atzily. In vier Ligaspielen erzielte der 28-Jährige drei Tore und damit über 60% von Haifas bisher erzielten Treffern.

Stimmen vor dem Spiel

FCU-Trainer Urs Fischer sieht mit Blick auf den Gegner eine Mannschaft, die besonders über Konter gefährlich sein kann. „Haifa ist ein Team, das immer versucht spielerische Lösungen hinzubekommen. Auch im Umschaltspiel haben sie eine gewisse Qualität, denn sie haben schnelle Spieler auf den Außenbahnen. Außerdem spielt bei Haifa mit Tjaronn Chery ein Spieler, der die individuelle Qualität besitzt, Spiele zu entscheiden. Am Schluss geht es aber einfach darum, dass wir unser Spiel auf den Platz bringen.“

Personal

Nach dem heftigen Zusammenprall mit Bielefelds Fabian Klos hat sich Innenverteidiger Timo Baumgartl eine Gehirnerschütterung zugezogen und fällt damit aus. Auch Cedric Teuchert wird aufgrund eines Infekts nicht im Aufgebot stehen. Paul Jaeckel fehlt aufgrund seiner Sperre aus dem Spiel gegen Prag.

Serviceinfos

Das Berliner Olympiastadion öffnet am Donnerstag, dem 30.09.2021 um 18:30 Uhr seine Tore. Tickets sind nach wie vor online erhältlich. Da die Gesundheitskontrollen im Rahmen der 3G-Regeln etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, werden alle Besucher gebeten, rechtzeitig anzureisen.

Ausführliche Informationen zur Anreise, den Hygiene- und Einlassregelungen können hier nachgelesen werden.

Die Partie wird live auf der Streaming-Plattform TVNOW übertragen. Wie gewohnt informiert Union auch über den vereinseigenen Live-Ticker über das Spielgeschehen.

AFTV Videos