Guten Morgen gewünscht!

Union empfängt Arminia Bielefeld

Heimspiel am Freitagabend:

Mi, 20. Februar 2019
Union empfängt Arminia Bielefeld

Am Freitag, dem 22.02.2019 empfängt der 1. FC Union Berlin den DSC Arminia Bielefeld im Stadion An der Alten Försterei. Der Anstoß der Partie im Rahmen des 23. Spieltags erfolgt um 18:30 Uhr.

Rückblick auf den 22. Spieltag: Union erkämpft drei Punkte in Duisburg, Bielefeld unterliegt Magdeburg

Am 22. Spieltag waren die Eisernen zu Gast beim MSV Duisburg. Die Mannschaft von Cheftrainer Urs Fischer kam gut in die Partie und konnte sich früh absetzen: Robert Zulj traf nach einem ansehnlichen Lauf und anschließender Vorlage von Neuzugang Carlos Mané (11.) Kurz vor der Pause gelang den Gastgebern der Ausgleich per Standard. Havard Nielsen verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern Distanz direkt. In Durchgang Zwei spielte Union weiter offensiv, ging aber vorerst in Rückstand. Lukas Fröde köpfte die Zebras in der 56. Minute zur Führung. Danach ging das Spiel fast ausschließlich in Richtung des Duisburger Strafraums. Dort hatte Robert Zulj in Minute 64 den Blick für Marcel Hartel, der zum 2:2-Ausgleich traf. In der 89. Minute war es wieder Zulj, der das Tor vorbereitete. Seine Flanke fand Sebastian Andersson, der Union den 3:2-Sieg bescherte.

Die Arminia hatte am 22. Spieltag den 1. FC Magdeburg zu Gast. Eine frühe rote Karte für die Gastgeber (31.) sorgte für erschwerte Verhältnisse. Die Gäste konnten sich in der 33. Minute durch einen direkten Freistoß von Timo Perthel in Führung schießen. Felix Lohkemper baute diese kurz vor der Pause auf 2:0 aus. Die Arminen verkürzten in der 69. Spielminute durch Fabian Klos, mussten im weiteren Spielverlauf aber einen dritten Treffer einstecken. Philip Türpitz verwandelte in Minute 86. einen Foulelfmeter zum 3:1-Endstand aus Magdeburger Sicht.

Die Bilanz: Bielefeld ist Unions liebster Heimgegner

In den acht Zweitliga-Partien vor heimischer Kulisse war Union der Arminia nie unterlegen. Fünf Spiele konnten die Eisernen für sich entscheiden, drei endeten in einem Remis. In der aktuellen Saison ist Union zudem die beste Heimmannschaft. In elf Spielen im Stadion An der Alten Försterei konnte sie 27 Punkte erringen, blieb zu Hause ungeschlagen. Zusätzlich spielt die Mannschaft von Urs Fischer mit 40 Punkten nach 22 Spielen bislang die zweitbeste Zweitliga-Saison der bisherigen Vereinsgeschichte: nur in der Saison 2016/17 wies das Konto zu diesem Zeitpunkt einen Zähler mehr auf. Der DSC Arminia Bielefeld hingegen hält mit aktueller Auswärtsstärke dagegen: Seit fünf Auswärtsspielen sind die Bielefelder ungeschlagen, die letzten drei Gastspiele auf fremden Plätzen haben sie gewonnen. In der Partie gegen Union müssen sie allerdings auf Kapitän und Innenverteidiger Julian Börner verzichten, der in dieser Partie wegen einer roten Karte aussetzen muss. Union ist bis auf Sturmspitze Sebastian Polter vollzählig.

Cheftrainer Urs Fischer weiß um die Auswärtsstärke der Arminen: „Bielefeld ist gut ins Restprogramm gestartet, hatte im letzten Spiel mit der roten Karte dann Pech, auch wenn Magdeburg es gut gemacht hat. Sie wissen, wie man auswärts bestehen kann, haben das eine oder andere Spiel gewinnen können. Uns erwartet eine schwierige Aufgabe“, so der Schweizer in der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Serviceinfos: Es gibt noch Tickets

Das Stadion An der Alten Försterei ist fast ausverkauft, einige Resttickets sind allerdings noch zu haben. Die Tageskassen werden wie die Tore des Stadions am Freitagabend um 17 Uhr öffnen.

Rund um das Stadion ist neben dem üblichen Feierabendverkehr aufgrund der Umfahrung der gesperrten Allende-Brücke in Köpenick mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen. Wer rechtzeitig zum Anpfiff im Stadion sein will, sollte eine frühe Anreise einplanen und nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

Wer nicht live im Stadion mit dabei sein kann, bleibt wie gewohnt über den Liveticker (ab ca. 60 Minuten vor Spielbeginn) oder die Social-Media-Kanäle der Eisernen immer auf dem aktuellen Stand.

AFTV Videos