Guten Morgen gewünscht!

Sebastian Polter erzielt das „Tor des Monats“

Comeback vergoldet:

Sa, 27. Oktober 2018
Sebastian Polter erzielt das „Tor des Monats“

Am 25.09.2018 hatte die monatelange Leidenszeit von Union-Stürmer Sebastian Polter ein Ende. Beim Heimspiel der Eisernen gegen Holstein Kiel am 7. Spieltag der laufenden Zweitliga-Saison stand Polter erstmals nach seinem Achillessehnenriss Anfang März wieder im Spieltagsaufgebot des 1. FC Union Berlin.

0:0 zeigte die Anzeigetafel, als Polter in der 76. Minute eingewechselt wurde. An der späten Union-Führung durch Grischa Prömel (90.) war er noch als Vorbereiter beteiligt, den Treffer zum 2:0-Endstand steuerte Polter selber bei. Mit einem feinen Pass von Marcel Hartel wunderbar in Szene gesetzt, scheiterte er zunächst noch an Kiel-Keeper Kenneth Kronholm. Doch der wuchtige Angreifer setzte nach und verwandelte den abgewehrten Ball per Fallrückzieher zum umjubelten Comeback-Treffer (90. + 4).

Wenige Tage später wurde das Gefühl zur Gewissheit: Sebastian Polters Tor gehörte zu den schönsten Treffern im September und wurde für die traditionsreiche Wahl zum „Tor des Monats“ der ARD Sportschau nominiert. Am heutigen Abend stand das Ergebnis fest: Das märchenhafte Comeback des Sebastian Polter wurde per Zuschauervotum vergoldet, sein Treffer ist das „Tor des Monats“ September.

„Diesen Abend Ende September werde ich nie vergessen, er war einfach überwältigend. Nun auch noch die Wahl zum „Tor des Monats“ gewonnen zu haben, setzt dem Ganzen die Krone auf. Vielen Dank an alle, die mir auf dem Weg zurück auf den Platz geholfen haben und natürlich auch an alle, die für mich abgestimmt haben. Ich teile diesen Titel mit euch und werde hart dafür arbeiten, meinem Comeback-Tor weitere Treffer folgen zu lassen“, so Sebastian Polter.

Polter ist der zweite Torschütze des 1. FC Union Berlin, der aus der Wahl der ARD Sportschau als Sieger hervorging. Zuvor traf Silvio per Seitfallzieher am 11. September 2011 zum „Tor des Monats“ für Union. 

 

AFTV Videos