Eisern!

Darmstadt 98 zu Gast an der Alten Försterei

Schwere Heimaufgabe:

Do, 29. November 2018
Darmstadt 98 zu Gast an der Alten Försterei

Der 1. FC Union Berlin empfängt am Samstag, dem 01.12.2018 den SV Darmstadt 98 im Stadion An der Alten Försterei. Ab 13:00 Uhr kämpft das Team von Union-Cheftrainer Urs Fischer im Rahmen des 15. Spieltag der 2. Bundesliga um die nächsten Punkte.

Rückblick 14. Spieltag: Union wendet erste Niederlage ab, Darmstadt unterliegt Köln

Im Topspiel des 14. Spieltages trafen die Eisernen am Montag im Hamburger Volksparkstadion auf Tabellenführer HSV. Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in einem Pflichtspiel.

Nach dem frühen Führungstor durch Joshua Mees (12.) kassierten die Köpenicker zunächst den Ausgleichstreffer (58., Aaron Hunt), um kurz darauf sogar in Rückstand zu geraten (65., Lewis Holtby). Die Rot-Weißen hatten in dieser Phase Mühe, dem Druck der Gastgeber ernsthafte eigene Torchancen entgegenzusetzen. In der letzten Minute der regulären Spielzeit sorgte Suleiman Abdullahi nach Kopfballverlängerung von Florian Hübner noch für den von gut 6.000 Union-Anhängern frenetisch gefeierten Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand.

Die Lilien hatten ihrerseits mit dem 1. FC Köln den Tabellenzweiten des Unterhauses zu Gast – und konnten in einem umkämpften Spiel lange mithalten. Am Ende hieß es dennoch 0:3 aus Darmstädter Sicht.

Die Bilanz: Ungeschlagen und heimstark zum ersten Sieg gegen SVD?

Dass die Berliner neben Borussia Dortmund das einzige noch ungeschlagene Team in den drei deutschen Profiligen stellen, ist inzwischen durchaus bekannt: Seit saisonübergreifend 16 Begegnungen hat Union nicht mehr verloren. Beachtlich, aber nicht rekordverdächtig. In der 2. Bundesliga liegt dieser nämlich bei 25 Partien ohne Niederlage, aufgestellt vom 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf. Für den FC begann die Serie nach dem Abstieg aus der Bundesliga am 1. Spieltag der Saison 2002/03 und endete am 26. Spieltag durch ein 1:4 gegen Mainz 05. Die Fortuna konnte zwischen dem 28. Spieltag der Saison 2010/11 und dem 18. Spieltag der Aufstiegssaison 2011/12 ununterbrochen punkten. Ihre letzte Punktspiel-Niederlage kassierten die Eisernen übrigens Ende April ausgerechnet beim kommenden Gegner in Darmstadt (1:3).

Darüber hinaus bestätigte die Alte Försterei zuletzt beim 4:0-Sieg über Greuther Fürth ihren Ruf als „Festung“ – zu Hause sind die Eisernen seit 14 Ligapartien ohne Niederlage.

Gegen Darmstadt wird es das Selbstbewusstsein aus beiden Serien brauchen, um weiterhin in der Erfolgsspur zu bleiben. Chefcoach Urs Fischer erwartet ein „schweres Spiel“ gegen einen „kompakten, defensiv stabilen Gegner.“ Von den bisherigen vier Aufeinandertreffen konnten die Berliner noch keines für sich entscheiden. Zwei Remis auf heimischem Platz stehen deutliche Auswärtsniederlagen am Böllenfalltor gegenüber. Das letzte Spiel in Köpenick endete nach atemberaubenden 95 Minuten mit einem 3:3-Unentschieden. Auf AFTV gibt’s die Highlights der Begegnung inklusive Last-Minute-Ausgleich nochmal zum Anschauen.

Serviceinfos: Restkarten an den Tageskassen, aktuelle Stadionzugänge

Beim Spiel zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem SV Darmstadt 98 wird das Stadion An der Alten Försterei voraussichtlich nah an seine Kapazitätsgrenzen herankommen. Kurzentschlossene können nach heutigem Stand an den geöffneten Tageskassen Restkarten für den Heimbereich erwerben, für den gut gefüllten Gästeblock wird es am Spieltag ebenfalls noch Tickets an den Kassen im Gästebereich geben.

Die Sanierung einiger vom Tribünenbrand im August betroffener Teile der Haupttribüne schreitet weiter voran, VIP-Gäste der Logen und Eisern Lounges können wie schon beim Spiel gegen Fürth den Haupteingang des Stadions nutzen. Weitere Infos zu den Zugängen können diesem Lageplan entnommen werden.

Wer nicht live im Stadion mit dabei sein kann, bleibt wie gewohnt über den Liveticker (ab ca. 60 Minuten vor Spielbeginn) des 1. FC Union Berlin immer auf dem aktuellen Stand.