Hallo und guten Abend.

Christopher Lenz schließt sich Eintracht Frankfurt an

Abschied im Sommer:

Do, 28. Januar 2021
Christopher Lenz schließt sich Eintracht Frankfurt an

Linksverteidiger Christopher Lenz verlässt den 1. FC Union Berlin im Sommer und schließt sich nach Ablauf seines Vertrages in Berlin-Köpenick dem Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt an.

Im Sommer 2016 wechselte Christopher Lenz von Borussia Mönchengladbach nach Berlin-Köpenick, sechs Monate später schloss sich der gebürtige Berliner auf Leihbasis für eineinhalb Jahre Holstein Kiel an. Nach seiner Rückkehr zu den Eisernen gelang Christopher Lenz mit der Mannschaft der Aufstieg in die Bundesliga und in der vergangenen Saison der souveräne Klassenerhalt.

„Mit dem Aufstieg ist für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen und es macht unheimlich viel Spaß, Woche für Woche in der Bundesliga aufzulaufen. Die Entscheidung Union zu verlassen ist mir nicht leichtgefallen. Nun möchte ich am Saisonende eine neue Herausforderung suchen, bis dahin liegt mein voller Fokus aber auf Union“, kommentierte Christopher Lenz den bevorstehenden Transfer.

„Christopher hätten wir gerne weiter im Union-Trikot gesehen, aber er hat eine andere Entscheidung getroffen, die wir respektieren werden. Wir sind uns sicher, dass er bis zum Saisonende alles geben wird, um Union als Erstligisten zu verlassen“, so Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin.