Kiek an. Gleich Mittag ...

Unionerinnen gewinnen 4. Seenland-Pokal-Turnier

Mo, 14. Januar 2019
Unionerinnen gewinnen 4. Seenland-Pokal-Turnier

Am vergangenen Wochenende nahm der 1. FC Union Berlin am 4. Seenland-Pokal-Turnier teil, das erstmals über zwei Tage ausgetragen wurde. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt: FC Slovan Liberec (1. Tschechische Liga), 1. FFC Fortuna Dresden, Bischofswerdaer FV, FC Erzgebirge Aue (alle Regionalliga Nordost), TSV Spitzkunnersdorf, FV 08 Püttlingen und FSV "Glückauf" Brieske/ Senftenberg.

Am Samstag fand die Vorrunde in der Seesporthalle Großräschen statt, die im Modus „jeder gegen jeden“ über eine Spielzeit von 8 Minuten ausgetragen wurde. Die Köpenickerinnen gewannen alle ihre Spiele mit einem beachtlichen Torverhältnis von 22:3. Sie schossen die meisten Tore und kassierten zusammen mit Slovan Liberec die wenigsten. Die Mannschaft ließ den ersten Tag am Abend bei einem Grillabend zusammen mit allen Teams und Sponsoren im Ferienpark Seeblick in Großkoschen ausklingen.

Am Sonntag rollte der Ball in der KO-Runde in der Seesporthalle Großkoschen. Das Halbfinalspiel gegen den Bischofswerdaer FV wurde mit 4:0 gewonnen, das zweite Halbfinale zwischen Fortuna Dresden und Slovan Liberec ging ins 9-Meter-Schießen und wurde vom Titelverteidiger Liberec gewonnen. Im Finale gegen Liberec wurden in der ersten Hälfte des Spiels die zahlreichen Chancen Unions von der starken Torhüterin vereitelt, zudem saß dann auch ein nicht zu haltender Schuss, womit Liberec mit 1:0 in Führung ging. Die Unionerinnen blieben ruhig, Jenny Trommer glich zu Beginn der zweiten Halbzeit aus und Marta Stodulska erzielte drei Minuten vor dem Ende den 2:1-Siegtreffer.

Erfreulich ist, dass nahezu alle Union-Spielerinnen sich in die Torschützinliste eintragen konnten, zudem wurde Latoya Bach mit 8 Treffern beste Torschützin des Turniers. Erstmalig stand U17-Torhüterin Sarah Duszat zwischen den Pfosten und zeigte eine hervorragende Leistung.

Trainer Falko Grothe zeigte sich nach dem Turnier sehr zufrieden: "Es war ein rundum gelungenes Turnier. Die Spielerinnen haben gleich im ersten Match einen sehr guten Start gefunden und dann bis zum Ende sportlich überzeugen können. Über die zwei Tage wurde uns aber auch wirklich viel geboten. Daher noch einmal vielen Dank für die großartige Organisation an Volkmar Köster, Soccergolf Sachsen und die Unterbringung in der Pension Radlerlust. Wir freuen uns schon darauf im nächsten Jahr als Titelverteidiger anzutreten."

Das nächste Hallenturnier findet für die Eisernen am kommenden Samstag, dem 19. Januar 2019 in Wettin statt.