Eisern Union!

Sieg im Spitzenspiel

2. Frauen erobern Tabellenspitze:

Mi, 22. September 2021
Sieg im Spitzenspiel

U13-Juniorinnen – Türkiyemspor 10:2
Zum Pflichtspiel unserer U13-Juniorinnen begrüßten wir die Mädels vom Türkiyemspor Berlin. Diese legten motiviert und engagiert los, sodass unsere Mädels erstmal einige Minuten benötigten, um sich zu sortieren. Viele schöne Torchancen und Zweikämpfe sowie Paraden führten zu einem ausgeglichenen und spannenden Spiel. Die Eisernen Mädels kamen jedoch mit jeder Aktion mehr ins Spiel, tankten Selbstvertrauen und suchten den Zug zum Tor. Am Ende siegten sie, sodass sie zufrieden in den restlichen Sonntag starten konnten.

Berolina Mitte - U15-Juniorinnen Abbruch
Für die U15-Juniorinnen ging es zu den Mädchen von Berolina Mitte. Beiden Mannschaften und dem Schiedsrichter merkte man die Vorfreude auf das Spiel an und so legte man überpünktlich los. Der erste gefährliche Angriff kam von den Gastgeberinnen und die Schlussfrau der Unionerinnen parierte stark. Immer mehr entwickelte sich ein Spiel im Mittelfeld. Einen gut vorgetragenen Angriff der Unionerinnen, der bis zum Ende durchgespielt wurde, konnte im Netz untergebracht werden. Davon ließ sich der Gastgeber aber nicht beeindrucken und spielte munter weiter mit. Jedoch kam es in der 20 Minute zu einem unglücklichen Zweikampf an der Außenlinie und eine Unionspielerin musste verletzt am Boden liegen bleiben. Trainer und Spielerinnen beider Mannschaften gingen mit der Situation sehr verantwortungsbewusst um, es dauerte trotzdem extrem lange bis die Spielerin mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde. Die Zwischenzeit war für keine Mannschaft gut und so entschied man sich zum Spielabbruch – vielen Dank an alle Beteiligten für das besonnene Eingreifen. Das Spiel wird nachgeholt, beide Vereine einigen sich gerade auf einen neuen Termin. Wir wünschen der Spielerin gute Besserung!

U17-Juniorinnen – Hannover 96 1:1
Am vergangenen Samstag waren die U17-Juniorinnen von Hannover 96 in der Dörpfeldstraße zu Gast. Nach der ersten Niederlage gegen den SV Meppen ging es für die Eisernen Mädchen um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen mit einem leichten Chancenplus für die Unionerinnen. Tore fielen allerdings erst in der zweiten Hälfte des Spiels. Die Partie endete ausgeglichen 1:1. Ein weiterer Punkt für das gemeinsame Ziel. Am kommenden Samstag geht es zum Spitzenreiter nach Wolfsburg.

Berolina Mitte - 2. Frauenmannschaft 1:2
Am Anfang und am Ende wurde gezittert, dazwischen wurde 70 Minuten nur auf das Gastgebertor gespielt. Bereits nach einer Minute hatte Unions Torhüterin Sherly Schulz zwei starke Paraden auf ihrer Habenseite und verhinderte spektakulär einen frühen Rückstand. Dies sollten bis zur 71 Minute aber auch die letzten Aktionen in ihre Richtung gewesen sein. In Folge verlagerte sich das Spiel in die Hälfte von Berolina Mitte und die jungen Unionerinnen versuchten den tief stehenden Abwehrbund zu knacken. Vor der Pause schaffte Sandra Weihmann die erlösende Führung, scheiterte etwas später am Pfosten und auch Pia Gutta traf nur Aluminium. Nach der Pause setzte Luise Wille einen Ball auf die Latte bevor sie nach tollem Spielzug zum 0:2 traf. Sehr überraschend fiel in der 71 Minute der Anschlusstreffer und das Spiel wurde hektisch. Die nun anlaufenden Gastgeber drängten auf den Ausgleich und waren mit hohen Bällen gefährlich. Am Ende konnte der Sieg aber über die Zeit gebracht werden.
„Wir sind mit den ersten 70 Minuten sehr zufrieden, wir haben Bero gut gepresst und sie nicht ins Spiel kommen lassen aber aus den knapp 80% Ballbesitz im letzten Drittel zu wenig Zählbares gemacht, so musste dann noch unnötigerweise gezittert werden", so das Fazit von Trainer Oliver Hartrampf.