Mahlzeit!

Gelungenes Trainingslager für die Eisernen Ladies

Mo, 29. Juli 2019
Gelungenes Trainingslager für die Eisernen Ladies

Am vergangenen Donnerstag machte sich der Union-Tross auf den Weg in das Sport- und Bildungszentrum nach Lindow, um dort ein viertägiges Trainingslager abzuhalten.

In der ersten Trainingseinheit am frühen Abend ging es inhaltlich um das Gegenpressing, im Anschluss wurde der Ablauf der kommenden Tage besprochen. Im Laufe des Abends war die Mannschaft auch komplett, denn einige Spielerinnen waren zuvor noch bei der Berliner Landesauswahl.

Am Freitag stand nach dem Frühstück die erste von zwei Einheiten auf dem Programm, wo die individual- und gruppentaktischen Abläufe im Defensivverhalten erarbeitet wurden. Am Nachmittag wurde der Fußball gegen einen Beachvolleyball getauscht und in einem Turnier mit fünf Teams hatten alle Spielerinnen und Trainer viel Spaß. Nachdem der Sand abgeduscht war, stärkten sich die Unionerinnen beim Abendessen, um anschließend das zweite Training zu absolvieren. Die Inhalte aus der Vormittagseinheit wurden vertieft und es stand die Balleroberung im Fokus. Das Trainerteam hielt das Training stets kurz und knackig, da der Platz kaum Schatten bot und sehr warm war. Als willkommene Abkühlung erfrischten sich die Spielerinnen gerne im Wutzsee.

Auch am Samstag ging es nach dem Frühstück wieder auf den Trainingsplatz, es sollte aber auch die einzige Fußballeinheit des Tages sein. Der Nachmittag wurde zur Regeneration genutzt und die Mannschaft radelte entspannt um den nahelegenden Gudelacksee. Am Abend ging es dann mit Kanu- und Tretbooten auf den See. Die gemeinsamen Tage wurden auch genutzt, um die neuen Spielerinnen zu integrieren. Die Stimmung war sehr gut, die Spielerinnen unternahmen auch abseits des Trainings viel zusammen, die Tischtennisplatten erfreuten sich großer Beliebtheit und boten spannende Matches.

Am Sonntag kam der Walddörfer SV mit seinen zwei Frauenteams nach Lindow. Doch vor dem Testspiel gab es noch eine abschließende Trainingseinheit am Morgen zum Thema Standardsituationen. Nach dem Mittag spielten zuerst unsere 2. Frauen gegen die Zweitvertretung des Walddörfer SV und gewannen mit 6:1. Im Anschluss trafen die ersten Mannschaften beider Vereine aufeinander. Die Norddeutschen gingen schnell in Führung, Marta Stodulska konnte noch vor der Pause ausgleichen uns sogar die Führung erzielen. Carolin Fredrich schoss bei ihrem Debüt ihr erstes Tor für die Eisernen Ladies zum 3:1. Der Walddörfer SV verkürzte nach einer Ecke zum 3:2, doch Marta Schrey sorgte nach einem schnellen Angriff über den linken Flügel für den 4:2-Endstand und damit dem Abschluss eines gelungenen Trainingslagers.

Das Trainerteam hat zudem die Gelegenheit genutzt, Kapitänin Marie Weidt in ihrem Amt zu bestätigen. Greta Budde wird die Vertretung sein.

Trainer Falko Grothe sagte nach dem Trainingslager: "Es waren vier sehr intensive Tage. Ich denke, inhaltlich konnten wir viel vermitteln und hatten sehr energische Einheiten, aber insbesondere neben dem Platz ist das Team zusammengewachsen und hat die gemeinsame Zeit genossen. Diesen Spirit wollen wir aus Lindow mitnehmen, es war ein sehr gelungenes Trainingslager. Die Bedingungen hier waren wieder hervorragend, vielen Dank an die vielen freundlichen Menschen und helfenden Hände vor Ort!"