Kaffee-Zeit im Stadtforst. :-)

Eiserne Ladies verabschieden sich mit Sieg

Mit Kantersieg in die Sommerpause:

So, 22. Mai 2022
Eiserne Ladies verabschieden sich mit Sieg

Am 17. Spieltag gewinnen die Eisernen Ladies das letzte Saisonspiel deutlich und verabschieden sich mit einem 8:0 Sieg in die Sommerpause. Die Tore Lisa Heiseler (3), Lena Bucher, Megan Reichenbach sowie Elisa Spolaczyk (2). Das 3:0 fiel per Eigentor. Damit beendet die Mannschaft die Saison auf dem 3. Tabellenplatz, hinter dem Meister 1. FFC Turbine Potsdam II und Türkiyemspor Berlin.

Vor dem Anpfiff wurden mit Josephine Ahlswede, Greta Budde, Katja Orschmann und Carolin Fredrich vier Spielerinnen verabschiedet. Letztere beiden spielen künftig in den USA, Greta beendet ihre Laufbahn und Josy verabschiedet sich vom leistungsorientierten Fußball. Ebenfalls wurde dem Funktionsteam für die zurückliegende Saison gedankt, ehe Trainer Christian Liedtke folgende Elf ins Rennen schickte, um die Saison angemessen zu beenden:

Duszat - Ahlswede (72. Schindler), Orschmann, Gericke, Bach, Bucher (64. Reichenbach), Budde, Fredrich (54. Scheffler), Kähler (54. Spolaczyk), Krauss (65. Scheel), Heiseler

Dann ging es endlich rein ins Spiel vor 200 Zuschauern und Union hatte mit der hochstehenden Abwehrkette von Leipzig so seine Mühe. Je länger die Halbzeit lief, umso besser stellten sich die Eisernen Ladies darauf ein und eine schöne Spielverlagerung über Katja Orschmann auf Louisa Kähler, welche mit einer Hereingabe Lisa Heiseler fand, brachte die erhoffte Führung (17.). Kurz vor der Pause konnte wiederum Lisa Heiseler erhöhen (41.) und ein Eigentor von Leipzig bedeutete den 3:0 Halbzeitstand (44.).

Die zweite Halbzeit hatte noch gar nicht richtig angefangen, da stand es durch Lena Bucher schon 4:0 (46.). Die Mittelfeldspielerin erzielte ihr erstes Tor im eisernen Trikot. Der Rest der Partie war dann ein souveränes Herunterspielen mit weiteren schönen Toren durch zweimal Elisa Spolaczyk, erneut Lisa Heiseler und Megan Reichbach zum doch auch in dieser Höhe verdienten Sieg von 8:0. Aus einer gut aufspielenden Mannschaft, ragte an diesem Tage Torjägerin Lisa Heiseler ein wenig heraus, die an fast allen gefährlichen Offensivaktionen beteiligt war. Ihre drei Tore in dieser Partie bedeuteten auch, dass sie sich den zweiten Platz in der Torschützenliste der Regionalliga Nordost sichern konnte.

Am Ende dieser „nicht ganz normalen“ Saison bleibt ein 3. Platz in der Endabrechnung, im Jahr 2022 ist man noch ungeschlagen und ohne Gegentor. Das gesamte Team der Frauen bedankt sich für die Unterstützung in den letzten Monaten! In der kommenden Saison geht es dann mit neuen Kräften den Platz an der Spitze der Regionalliga Nordost zu erklimmen.

Die Mannschaft trainiert noch bis Ende nächster Woche, bevor es anschließend in die verdiente Sommerpause geht. Der Trainingsauftakt zur neuen Saison 2022/23 findet am 18. Juli 2022 statt.