Guten Morgen gewünscht!

Berliner Hallenmeistertitel für die U17-Juniorinnen

Do, 07. Februar 2019
Berliner Hallenmeistertitel für die U17-Juniorinnen

Bevor am 17.02.2019 die U13- und U15-Juniorinnen ihre Hallenmeister küren, ist bei den U17-Juniorinnen die Entscheidung bereits gefallen.

Nach den zu absolvierenden Qualifikationsturnieren verblieben nun acht Mannschaften, die in der Sömmeringhalle ihre Meisterinnen suchten. Nach spannenden Spielen ging der Berliner Hallenmeistertitel 2019 nach Köpenick zum 1. FC Union Berlin. In der Vorrunde wurden die Spiele souverän gestaltet, 4:0 gegen den 1.FC Lübars, 5:1 gegen Concordia Wittenau, 2:0 gegen Hertha Zehlendorf. Im Halbfinale des Turniers wartete damit der BSC Rehberge auf die Unionerinnen, aber auch hier konnten sie sich mit 3:0 durchsetzen und ins Finalspiel einziehen.

Die Konstellation der Spiele ergab, dass es im Finale wieder gegen den Bundesligisten von Hertha Zehlendorf ging. Hier ergab sich aber nun ein anderes Bild als in der Vorrunde, wo noch Union sein bestes Spiel des Turniers zeigen konnte. Nun agierten die Zehlendorferinnen wie ausgewechselt und es wurde von Beginn an ein spannendes Finale, wo jeder Fehler bereits die Entscheidung bringen konnte und alle Tugenden auf beiden Seiten gefordert wurden, um nicht in Rückstand zu geraten. Letztendlich fiel kein Tor und im Entscheidungsschießen musste der Sieger ermittelt werden. Hier entschied nun nur der Unterschied, dass die Unionerinnen alle ihre fünf Schüsse verwandelten, einen der Zehlendorferinnen abwehren konnten und sich damit den Titel sicherten. Die Bronzemedaille ging an den SV Adler Berlin.

Erwähnenswert ist außerdem, dass alle Spielerinnen des 1. FC Union sich in die Torschützinnen-Liste eintragen konnten und Lina Krauss die Auszeichnung als beste Spielerinnen des Turniers erhielt. Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft!