Guten Morgen gewünscht!

U19 reicht in einem packenden Saisonfinale ein Unentschieden

Klassenerhalt gesichert:

Sa, 05. Mai 2018
U19 reicht in einem packenden Saisonfinale ein Unentschieden

Das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin trat am Samstag (05.05.2018) zum letzten Saisonspiel beim VfL Wolfsburg an. Das Spiel endete 2:2 und mit einem großen Jubel der Eisernen. Der Klassenerhalt war geschafft! Die U19 profitierte dabei von der gleichzeitigen Niederlage Holstein Kiels bei Dynamo Dresden.

Die gute Nachricht kam in der 83. Minute aus Dresden. Soeben hatte Dynamo das 1:1 gegen Holstein Kiel erzielt. Zwischen der Kieler Führung und dem Ausgleich der Sachsen lagen 30 Spielminuten. Die Jung-Unioner waren in dieser Phase rechnerisch abgestiegen, denn sie selbst lagen im Duell gegen Wolfsburg in Rückstand. Die Dresdner schossen noch zwei weitere Treffer und gewannen schließlich mit 3:1. Dieses Resultat besiegelte den Abstieg der Störche und den Klassenerhalt der Eisernen.

Der Punktgewinn der Köpenicker hatte zwar keine direkte Auswirkung auf die Tabelle, unterstrich allerdings die Willensstärke des ganzen Teams. Alle Spieler des Kaders waren nach Wolfsburg gefahren. Wer nicht auf dem Feld stand oder auf der Ersatzbank saß, unterstütze die Akteure von der Tribüne aus. Die vielen angereisten Ultras unterstützen die Rot-Weißen ebenfalls und rundeten das positive Gesamtbild des Vereins in Wolfsburg ab.

Zum Spielverlauf:
Die Wölfe waren im ersten Abschnitt spielstark und spielbestimmend. Den Jung-Unionern gelang es kaum, die Räume rechtzeitig zuzulaufen und Druck auf den Ballführenden auszuüben. Die Gastgeber kombinierten sicher und trafen per Strafstoß und nach einem Eckball per Kopf. „In der zweiten Halbzeit haben wir den Gegner zum einen weiter vorne attackiert und zum anderen eine enorme Kampfstärke gezeigt.“, so beschrieb Trainer Willi Weiße die Wende im Spiel. Die Eisernen glichen in der 82. Spielminute aus. Eine Minute später fiel auch der beschriebene Ausgleich in Dresden. Willi Weiße fasste die Saison in einem Satz zusammen: „In der Saison haben wir niemals aufgegeben, auch wenn die Situation schwierig erschien. Jetzt sind wir unfassbar stolz!“

Aufstellung Union
Hertel – Meyer, Lindemann, Maloney, Schulz – Dehl (71. Cetin), Kanther, B. Pratsler – Cinar, Kledian (79. Till Muschkowski), Werner.

Torfolge
1:0 (25., Strafstoß), 2:0 (40.), 2:1 (52. Cinar), 2:2 (82. B. Pratsler, Strafstoß). 

Redaktion:
Wir gratulieren der U19 von Hertha BSC zum Gewinn der Meisterschaft!