Mahlzeit!

U19 mit Last-Minute-Sieg zum Saisonauftakt

Erster Spieltag Junioren-Bundesliga:

Sa, 10. August 2019
U19 mit Last-Minute-Sieg zum Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt sichert sich das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin drei Punkte in letzter Minute. Die Zuschauer erleben ein abwechslungsreiches Spiel. Nach einem frühen 0:2-Rückstand finden die Jung-Unioner schnell wieder ins Spiel zurück und siegen letztlich mit 4:3 (2:2).

Nach einem langen Ball in die Spitze pariert Union-Torhüter Leo Oppermann den ersten Schuss der Hannoveraner, der Gästestürmer verwandelt jedoch den Abpraller zur frühen Führung. Kurz darauf verpasst auf der anderen Seite Maciejewski mit einem Kopfball knapp den schnellen Ausgleich. Auch Koch scheitert per Kopf nach einer Ecke am Gästekeeper.

In der 23. Minute erleben die Eisernen ein kleines Déjà-vu. Wieder wird die Abwehr lang überspielt und Hannovers Linksaußen befördert den Ball allein vor dem Tor stehend ins Netz. "Die Kommunikation in der Abwehr hat mehrfach nicht gestimmt, bei langen Bällen des Gegners wurde es häufig gefährlich", stellt Trainer André Vilk fest.
Doch auch Union beweist Torgefahr. Asllani nimmt einen dieser Pässe auf und markiert wenige Minuten darauf aus 25 Metern den Anschlusstreffer. Oppermann verhindert derweil mehrfach einen höheren Rückstand. Daraufhin erhöhen die Köpenicker den Druck nach vorne. So ist es schließlich nur eine Frage der Zeit, bis die Rot-Weißen nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte wieder zu einem gefährlichen Abschluss kommen. Zwar wird der erste Schuss geblockt, den Nachschuss aus der Distanz schickt Aksakal jedoch als Aufsetzer und bei versperrter Sicht für den Torwart unerreichbar hinter die Linie. Damit gehen die Kontrahenten nach einer ersten Halbzeit mit Höhen und Tiefen gleichauf in die Pause.

Kaum hat die zweite Halbzeit begonnen, setzt die Heimmannschaft ein Statement: Nicht einmal eine Minute ist gespielt, als Asllani seinen Doppelpack schnürt und sein Team erstmals in Führung bringt. In der Folge lassen die Rot-Weißen jedoch mehr zu. Nach einem Freistoß von der linken Seite gelingt den Gästen der erneute Ausgleich. 

In der Schlussviertelstunde lassen sich die Eisernern immer weiter in die eigene Hälfte zurückdrängen und Oppermann greift wiederholt auf und abseits der Linie ein, um einen Rückstand zu verhindern. Aber auch Union legt offensiv noch einmal nach: "Nach den Einwechslungen konnten wir das Spiel wieder etwas mehr in die andere Hälfte verschieben", so André Vilk. In der Nachspielzeit lässt Hannover einen Angriff zu, der zu einer letzten Ecke führt. Travassos erwartet den Ball am langen Pfosten und köpft aus engem Winkel am 96-Schlussmann vorbei zum Siegtor.

"Am Ende war es ein Lucky Punch, trotzdem steht unsere gute Leistung im Vordergrund", resümiert der Union-Trainer.

Aufstellung

Oppermann – Labroussis, Rankic, Koch, Veith (79. Reinhardt) – Schneider (65. Haase), Liebelt, Maciejewski (68. Travassos), Aksakal (83. Czosnyka), Dehl – Asllani.

Torfolge
0:1 (9.), 2:0 (23.), 2:1 Asllani (27.), 2:2 Aksakal (44.), 3:2 Asllani (46.), 3:3 (69.), 4:3 Travassos (90.)

Am kommenden Samstag (17.08.2019) treffen die Nachwuchskicker auswärts auf den Niendorfer TSV. Das Spiel in Hamburg beginnt um 13:00 Uhr.