Du hier? Toll! Wir auch.

U19 bei Viktoria gefordert

Auswärts im Berlin-Pokal:

Mo, 14. November 2022
U19 bei Viktoria gefordert

Die A-Junioren des 1. FC Union Berlin treffen in der zweiten Runde des Berliner Junioren-Pokals am kommenden Dienstag, dem 15.11., auf Gastgeber Viktoria Berlin. Angepfiffen wird die im Friedrich-Ebert-Stadion ausgetragene Partie um 18:30 Uhr.

Der Gegnercheck

Die himmelblauen Hausherren konnten sich in der ersten Runde des Pokals problemlos mit 15:0 gegen Bezirksligist DJK Schwarz-Weiss Neukölln durchsetzen. Der Liga-Alltag gestaltet sich für Viktoria hingegen etwas schwieriger. Von acht Spielen konnten die Himmelblauen lediglich zwei für sich entscheiden. In den anderen sechs Partien gingen sie sogar komplett leer aus und so steht Viktoria Berlin mit sechs Punkten auf dem 14. Tabellenplatz.

Der direkte Vergleich

Bisher gab es zwei Duelle der beiden Teams im Berliner Junioren-Pokal. In der Saison 2019/20 kam es erst im Finale zu besagter Paarung. In einem umkämpften Spiel konnten sich die Himmelblauen kurz vor dem Abpfiff mit dem Treffer zum 1:0 den Titel sichern. In der vergangenen Spielzeit trafen die Mannschaften in der dritten Runde aufeinander. Nachdem die Eisernen lange Zeit das Spiel bestimmten, kassierten sie spät den Ausgleich und mussten sich dann mit 5:6 im Elfmeterschießen geschlagen geben. Zu Beginn der aktuellen Junioren-Bundesliga Saison konnte sich Viktoria Berlin im Duell der beiden Kontrahenten ebenfalls durchsetzen. Am dritten Spieltag gewannen die Blau-Weißen Gastgeber ein weiteres Mal durch einen Treffer kurz vor Schluss mit 2:1 gegen die Köpenicker.

Die Stimme zum Spiel

Trainer Marco Grote möchte die kommende Partie im Pokal wie folgt angehen: „Nach dem tollen Sieg gegen Hertha am Wochenende geht es jetzt gleich weiter für uns. Wir müssen jetzt direkt den Schalter umlegen und uns auf diese Aufgabe im Pokal konzentrieren, die ganz anders sein wird als das letzte Spiel. Dazu müssen wir die Füße in die Eistonne halten und aus der sehr kurzen Regenerationszeit das Beste machen, damit alle Jungs gleich wieder zu 100 Prozent fit sind. Denn wir wollen in die nächste Pokalrunde und deshalb werden wir auch alles dafür tun, dass wir bei Viktoria das Spiel gewinnen.“