Schon gefrühstückt?

U17 unterliegt Hertha BSC mit 0:4

Kleine Serie gestoppt:

Sa, 06. Oktober 2018
U17 unterliegt Hertha BSC mit 0:4

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin verloren am Samstag (06.10.2018) im Stadtduell gegen Hertha BSC. Die Entscheidung war bereits nach einer Stunde gefallen. Nach zwei Siegen in Folge holten die Eisernen diesmal keinen Punkt, einen Torerfolg gab es ebenfalls nicht zu bejubeln. Für Trainer André Vilk war es nach dem Spiel eine verdiente Niederlage: "Man muss es von zwei Seiten aus betrachten. Wir haben unsere eigenen Stärken heute nicht gezeigt. Gleichzeitig spielte Hertha sehr gut."

In der Anfangsphase wirkten die Gastgeber spielerisch stärker und kamen zu mehreren Torchancen. Von den Jung-Unionern ging nach knapp einer halben Stunde erstmals Torgefahr aus. Der weit herausgelaufene Torwart der Charlottenburger konnte jedoch einen Lupfer von der Mittelinie gerade noch zum Eckball klären. Wenige Minuten später gingen die Herthaner in einer mehr und mehr ausgeglichenen Partie in Führung. Dabei erlief ein Herthaner einen Steilpass und schob am Torwart vorbei. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es bei der 1:0-Führung der Blau-Weißen.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts waren es Einzelaktionen, in denen sich die Gastgeber durchsetzten und dadurch Torgefahr aufkam. Bereits in der achten Spielminute der zweiten Halbzeit trafen dann die Herthaner mit einem Schuss innerhalb des Strafraums zum 2:0. Keine zehn Minuten später köpften die Herthaner zum 3:0 ein. Nach einem Eckball wurde der Ball per Kopf auf den Torschützen verlängert. Das vierte Tor fiel nach rund einer Stunde Spielzeit und stellte auch den Endstand her. 

Aufstellung
Kemlein – Mansour, Liebelt, Domann (70. Zahalka), Labroussis – Veith, Haase (53. Dag), Schneider, Reinhardt (62. Schmahl) – Asllani, Durmushan (53. Krpelj).

Torfolge
1:0 (32.), 2:0 (48.), 3:0 (56.), 4:0 (63.).

Die B-Junioren stehen vor einer englischen Pokalwoche in zwei verschiedenen Wettbewerben. Am kommenden Mittwoch (10.10.2018) spielen die Jung-Unioner um 18:30 Uhr beim SC Staaken (Sportpark Staaken) um den Einzug in die dritte Runde des Berliner Pokalwettbewerbs. Vier Tage später, Sonntag (14.10.2018), kämpfen die Junioren um den Einzug ins Finale des NOFV-Pokals. Das Halbfinale beim Halleschen FC wird um 14:30 Uhr im Nachwuchszentrum Sandanger (Platz 2) angepfiffen.