Kommt nix im TV? :)

U14 vom Berliner Fußball-Verband ausgezeichnet

Staffelsieger – Jahrgang 2004

Mo, 02. Juli 2018
U14 vom Berliner Fußball-Verband ausgezeichnet

Am Samstag (30.06.2018) zeichnete der Berliner Fußball-Verband (BFV) die U14 im Rahmen der Junioren-Meisterehrung für den Staffelsieg in der höchsten Berliner Spielklasse (Landesklasse) des Jahrgangs 2004 aus. Die Rot-Weißen übernahmen nach dem dritten Spieltag die Tabellenführung, die sie bis zum Saisonende verteidigten.

Die Meisterehrungen fanden im Landesleistungszentrum Wannsee statt. Die Trainer Björn Münnich und Julius Seiberl sowie die Spieler Aljoscha Kemlein und Mathis Bruns nahmen die Auszeichnung stellvertretend für die Mannschaft entgegen. Die U13 wurde an diesem Tage ebenfalls geehrt. Zu den Informationen über ihren Saisonverlauf und das Halbfinale der Berliner Meisterschaft geht es hier.  

Das jüngste Großfeldteam des 1. FC Union Berlin war mit dem Ziel ins Spieljahr 2017/18 gestartet, den Wechsel vom Klein- ins Großfeld zu bewältigen. Die Umstellung bezog sich nicht nur auf die größere Spielfläche, sondern auch auf die höhere Anzahl von Spielern in der Startformation. Im Kleinfeld sind es bei der U13 (D-Junioren) sieben Feldspieler und ein Torwart, Großfeldteams laufen bekanntlich mit insgesamt elf Akteuren auf. 

Die Mannschaft absolvierte neben dem Spielbetrieb in der Liga weitere Wettkämpfe. Eine besondere sportliche Herausforderung war die Wettkampfreise nach Köln mit Spielen gegen Bayer Leverkusen, RW Essen und Venlo (Niederlande). Des Weiteren spielten die Junioren Leistungsvergleiche gegen andere Nachwuchsleistungszentren, u. a. Hannover, Paderborn, Braunschweig, Magdeburg, Cottbus, Erfurt, Halle und Rostock.

Zeugnis der guten individuellen Förderung sind auch die Berufungen zu Auswahlmaßnahmen der Verbände. So nahmen acht Jung-Unioner an Maßnahmen des Berliner Fußball-Verbandes und zwei an Lehrgängen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) teil.

Die Mannschaft geht nahezu geschlossen in die nächste Jahrgangsstufe über und spielt in der kommenden Saison als U15 in der Regionalliga Nord, also erstmals im überregionalen Spielbetrieb.