'Nabend!

U13 unterliegt im Berliner Pokalfinale

Nike Youth Cup

Do, 30. Mai 2019
U13 unterliegt im Berliner Pokalfinale

Die D-Junioren des 1. FC Union Berlin spielten am Donnerstag (30.05.2019, Himmelfahrt) im Finale des Nike Youth Cups gegen Hertha BSC. Das Titelrennen um den Berliner Pokalsieger verloren die Jung-Unioner mit 5:7 (3:3).

Mit technisch versierten Ballaktionen und sicherem Passspiel fanden die beiden Teams schnell und gut ins Spiel hinein. Die momentanen Tabellendritten der Verbandsligastaffeln I und II wirkten selbstbewusst und zielstrebig. Nervosität war den Akteuren nicht anzumerken.

Die frühe Führung der Jung-Unioner glichen die Herthaner Mitte der ersten Halbzeit aus. Nur drei Minuten später legten die Charlottenburger nach. Anschließend blieb das Spiel ausgeglichen, bevor sich die Ereignisse kurz vor dem Halbzeitpfiff überschlugen und weitere drei Treffer fielen. Zunächst erzielten die Blau-Weißen das dritte Tor und schienen auf die Gewinnerstraße abzubiegen. Der Zwei-Tore-Vorsprung hielt allerdings nur für Augenblicke, denn die Köpenicker benötigten lediglich zwei zügig vorgetragene Angriffe, um wieder auszugleichen. Nach 30 Spielminuten und sechs Treffern pfiff der Schiedsrichter in einem rasanten Spiel zur Halbzeitpause ab.

Kaum war die zweite Hälfte angepfiffen, nutzen die Herthaner die ersten sich bietenden Torchancen eiskalt aus und zogen mit drei Toren auf und davon. Die Rot-Weißen wirkten zwar vom Rückstand unbeeindruckt, erspielten sich aber nur wenige Torchancen. Der siebte Gegentreffer fiel nach einem Konter der Charlottenburger. In der Schlussphase kamen die Eisernen dann noch einmal besser auf und trafen per Freistoß und nach Eckball per Kopf. An der Niederlage änderte sich nichts mehr, die Jung-Unioner unterlagen mit 5:7.

Folgende Spieler standen im Kader:
Kutschke (TW), Lox (ETW), Nguento, Leffin, Schröder, Mawd, Pick, Lämmerhirt, Masi, Beck, Szott, Friedrich.

Torfolge:
1:0 (5. Lämmerhirt), 1:1 (17.), 1:2 (19.), 1:3 (27.), 2:3 (28. Lämmerhirt), 3:3 (29. Mawd), 3:4 (33.), 3:5 (35.), 3:6 (39.), 3:7 (46.), 4:7 (57. Friedrich), 5:7 (60. Beck).