Guten Morgen gewünscht!

Praxisfortbildung neu ausgerichtet

Union-Sportförderung:

Mi, 06. November 2019
Praxisfortbildung neu ausgerichtet

Die Sportförderung des 1. FC Union Berlin führte in Kooperation mit der Koordinierungsstelle für gesundheitliche Chancengleichheit und dem Verein SV RW Viktoria Mitte ein neues Format der Erzieherfortbildung durch. Unter dem Motto „Bewegungserziehung mit 3-6-Jährigen“ hospitierten Ende Oktober (30.10.2019) 60 Pädagogen aus Kitas, Grundschulen und Trägern der freien Jugendhilfe Berlin in der Pankower Max-Schmeling-Halle.

Die Fortbildung war in drei aufeinander folgende Praxiswerkstätten unterteilt und ließ dennoch ausreichend Platz für einen intensiven Austausch. Lena und Elisa, von ALBA Berlin, leiteten das Thema „Spiele ohne Material“, bei Sascha von KoKiTu ging es um „Rangeln und Raufen“ und die Unioner Christian und Sven referierten zum Thema „Spielen und Üben mit verschiedenen Bällen“.   

„Das Feedback der Teilnehmer sowie die Tatsache, dass die Veranstaltung restlos ausgebucht war, zeigen den gestiegenen Bedarf“, sagt Hendrik Brösel, Leiter der Sportförderung, über die Wichtigkeit der Fortbildung. „Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass Bewegungserziehung flächendeckend, kindgerecht und freudvoll bei den Berliner Jungen und Mädchen ankommt. Ich danke allen Partnern dieser Veranstaltung und freue mich auf eine Fortführung des Formates.“

Seit rund einem Jahr sind auch Schulungen der Lehrkräfte ein wichtiger Schwerpunkt der Bildungsarbeit im Bereich der Sportförderung. Das Fortbildungsangebot umfasst die vier Projekte KEULES KNIRPSE, UNION MACHT SCHULE, UNION IN FAHRT und FERIENCAMPS.