Schon gefrühstückt?

Keine Punkte gegen Dresden

U17 kassiert Heimniederlage:

Sa, 07. September 2019
Keine Punkte gegen Dresden

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin verlieren am Samstag (07.09.2019) gegen die SG Dynamo Dresden mit 0:2 (0:0). 

Die Anfangsphase beginnt noch plätschernd. Höhepunkte der ersten Minuten sind ein Schuss von Cvjetinovic, der das Dresdner Gehäuse jedoch weit verfehlt, und einige Vorstöße der Gästemannschaft, die Spadaro Joerges nicht gefährlich werden. Im Gegenzug scheitert auch Kaus am Dresdner Keeper. Nach etwa einer halben Stunde hat ein Dynamo-Stürmer freistehend im Strafraum die Chance zur Führung, wieder rettet Unions Schlussmann. Dresden wird in der Folge mutiger und stößt öfter in den Berliner Sechzehner vor. Hier bleibt die Heimabwehr sicher. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verhindert Ekmekci auf Höhe der Strafraumlinie mit einer gekonnten Grätsche etwas Schlimmeres.

Die zweite Hälfte startet ähnlich ereignisarm wie die erste. Der Großteil des Spiels findet im Mittelfeld statt. Nur vereinzelt dringen die Angreifer in die gegnerischen Strafräume ein, bleiben dort dann aber weitestgehend ungefährlich. Ein Verdienst beider Defensivabteilungen. Ein Konter der Gästemannschaft leitet schließlich die bis dahin brenzligste Situation für die Jung-Unioner ein, doch im Eins-gegen-Eins lenkt Spadaro Joerges den Ball knapp am Tor vorbei. Es sollte ein Warnschuss für die Rot-Weißen sein.

Zehn Minuten später wird der Heimkeeper erneut bei einem Konter alleingelassen und ist diesmal gegen drei Dresdner machtlos. Die Angreifer können ihn an der Strafraumgrenze überspielen und dann ohne Zeitdruck abschließen. Damit stellen die Dynamos eine Viertelstunde vor dem Abpfiff die Weichen auf Sieg.

Die Rot-Weißen machen jetzt deutlich mehr Druck, werden dadurch hinten vor allem bei lang geschlagenen Bällen noch anfälliger. Ein solcher Flugball leitet dann auch den zweiten Treffer des Tages ein, der die Heimniederlage der Köpenicker besiegelt: Wieder gelingt es drei Dresdnern, sich von den Gegenspielern zu lösen bis zum Tor durchzuspielen. 

Obwohl sich die Köpenicker noch einige Male bis nach vorn durcharbeiten, bleiben sie ohne nennenswerte Torchance. So bleibt es beim Endstand von 0:2. "Wir haben in der zweiten Halbzeit Schwierigkeiten gehabt, unseren Plan durchzuziehen", erklärt Co-Trainer Jan Effner, der heute Trainer Andreev an der Seitenlinie vertrat, "das war gut zu erkennen. Zu Beginn hatten wir zwar mehr Spielanteile, waren aber offensiv nicht durchschlagkräftig - die Zahl und Qualität der Abschlüsse hätte höher sein müssen. Nach dem 0:1 waren wir gezwungen, mehr nach vorn zu arbeiten, wodurch hinten Räume entstanden. Das kam dem Konterspiel der Dresdner natürlich entgegen. Entsprechend führt ein Fehler unserer Vordermannschaft zur Konterchance und zum zweiten Gegentreffer."

Aufstellung
Spadaro Joerges – Ewald, Dasgin, Ekmekci – Kemlein (75. Durmushan), Saribas (58. Dahlke), Kaus, Somnitz, Cvjetinovic Nischalke (75. Kühn), Sanogo.

Torfolge
0:1 (64.), 0:2 (74.).

Am kommenden Samstag (14.09.2019) treten die Nachwuchskicker in Jena gegen den FC Carl Zeiss an. Die Partie beginnt um 14:00 Uhr.