Um diese Zeit isset hier ziemlich leer.

Fußballkooperative Berlin

Freiwilligendienst im Partnerverein:

Mo, 18. März 2019
Fußballkooperative Berlin

Die Programme Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BUFD) sind neue Bestandteile der lebendigen Partnerschaften innerhalb der Fußballkooperative Berlin des 1. FC Union Berlin. Zusammen mit den Partnervereinen in Berlin und Brandenburg bieten die Eisernen Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Freiwilligendienstes im Nachwuchsfußball zu engagieren.

Die Absolventen unterstützen das bestehende Sportangebot vor Ort und rufen neue Projekte ins Leben. Dabei übernehmen die Freiwilligen vielfältige Aufgaben, beispielsweise das Training von Junioren und Kindern im Verein, in Kindertagesstätten (Kita) oder Schul-Arbeitsgemeinschaften. Im Bereich der Vereinsveranstaltungen planen sie u. a. Elternabende und Fahrdienste. Auch administrative Verwaltungsaufgaben gehören zum Portfolio.

In Workshops und Hospitationen beim 1. FC Union Berlin werden die Berufseinsteiger umfassend geschult. Zudem stehen die Verantwortlichen im ständigen Austausch miteinander. Das FSJ/BUFD-Programm zeigt dadurch Wirkung auf mehreren Ebenen.

Vor allem verstärken und erweitern die Partnervereine langfristig die Nachwuchsförderung. Die jungen Teilnehmer werden  in die Abläufe der Sportorganisation integriert und eignen sich umfangreiches Wissen in der Jugendarbeit an.

„Die Zusammenarbeit mit der SG Neuenhagen konnten wir dank des Freiwilligendienstes ausweiten. In Kitas in Neuenhagen sind wir seit Herbst 2018 nun auch mit unserem Bewegungsangebot „Keules Knirpse“ aktiv und werden in Kürze das Projekt „Union macht Schule“ an Grundschulen anbieten können“, erläutert Markus, Heim, Leiter der Sportbeziehungen beim 1. FC Union Berlin, die praxisnahe Umsetzung der Hospitationen.