Um diese Zeit isset hier ziemlich leer.

Fair bleiben, liebe Eltern!

Nachwuchs wirbt für faires Miteinander:

Di, 04. September 2018
Fair bleiben, liebe Eltern!

Die Nachwuchsteams des 1.FC Union Berlin beteiligten sich am vergangenen Wochenende (01./02.09.2018) an der deutschlandweiten Aktion „Fair-Play-Karte“. Vor Beginn des ersten Saisonspiels zeigten die F- und E-Junioren (U11-U8) ihren Eltern am Spielfeldrand die sogenannte Grüne Karte für ein faires und respektvolles Miteinander.

„Nehmt jetzt die Karten und übergebt sie bitte an eure Eltern“, baten viele Trainer und Spielleiter die Nachwuchskicker, um die Zuschauer mit Hilfe der Grünen Karte für ein wichtiges Thema zu sensibilisieren.

„Wir wissen um die Wirkung von unfairem und beeinflussendem Verhalten von Zuschauern während der Jugendspiele. Unser Anliegen ist es, den Spielbetrieb der Jüngsten ohne Störungen von außen durchzuführen“, sagt Paul Küchenmeister, Bereichsleiter U13-U8 (Kleinfeld) im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union Berlin. „Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht, vor jeder Saison aktiv auf die Eltern der Spieler zuzugehen und deutlich zu formulieren, wie Eltern ihre Kinder wirkungsvoll und positiv unterstützen können. Diese Aktion gibt unserem Anliegen noch einmal ein neues Gesicht und verbreitet den Gedanken des Fair-Plays.“

Die Aktion startete im Rahmen der Kampagne „Fair-Play-Tage 2018“ des Deutschen Fußball-Bundes. Damit Fußball Freude bleibt, greift die Karte folgende fünf Punkte auf:

  • DANKEN STATT ZANKEN
    Zeige Respekt gegenüber allen Beteiligten.
  • VERGNÜGEN STATT RÜGEN
    Stelle den Spaß in den Vordergrund.
  • LOBEN STATT TOBEN
    Ermutige durch positive Rückmeldungen.
  • ERLEBNIS STATT ERGEBNIS
    Lass das sportliche Resultat nicht über allem stehen.
  • VORBILD STATT FUCHSTEUFELSWILD
    Sei dir deiner Vorbildfunktion bewusst.

Dazugehöriges Video-Material: "No to aggressive parents" und "Fair-Play-Karte".