Kommt nix im TV? :)

Bildungspartner für den Eisernen Nachwuchs

Schule schaffen und Fußballprofi werden:

Sa, 02. Februar 2019
Bildungspartner für den Eisernen Nachwuchs

Das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union Berlin gewinnt mit der Agentur für Arbeit Berlin Süd und der Otto-Hahn-Schule zwei kompetente Bildungspartner hinzu. Die Partnerschaften wurden durch langfristige Kooperationsverträge fixiert.

Janek Kampa, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, rückt die mit den Partnerschaften verbundene Hauptaufgaben in den Fokus: „Spieler des NLZ sollen jederzeit auch in Schule und bei der Berufsausbildung ehrgeizige Ziele verfolgen. Verein, Schulen und Partner unterstützen durch eine enge Zusammenarbeit die Spieler bei der Erreichung Ihrer Ziele auch in diesem Bereich. Die neuen Kooperationen stärken unser Bildungsnetzwerk.“

Agentur für Arbeit Berlin Süd
Am 20.12.2018 unterzeichneten Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchs- und Amateurfußball, und Janek Kampa, Leiter des Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union Berlin, sowie die Vertreter der Arbeitsagentur, Mario Lehwald, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Cornelia Schwarz, Geschäftsführerin Operativ, die Vereinbarung. Ziel der Kooperation ist es, die Jugendspieler in der Berufsausbildung außerhalb des Sports zu unterstützen. Dabei werden die Nachwuchs-Talente seitens der Agentur für Arbeit beraten und gegebenenfalls auch vermittelt. Eine Beratung ist wichtig, damit die Nachwuchsspieler ein zweites Standbein neben der sportlichen Laufbahn im Blick behalten.

Otto-Hahn-Schule
Die Otto-Hahn-Schule in Berlin-Neukölln ist ebenfalls neuer Kooperationspartner des NLZs. Janek Kampa und André Koglin, Schulleiter der Otto-Hahn Oberschule, haben den Vertrag am Donnerstag (31.01.2019) unterzeichnet.
Die Schule bietet Unterricht in einer Sportklasse an. Schüler der 7. bis zur 10. Klasse können die Sportart Fußball im Wahlpflichtfach Sport belegen. Das Training wird zusätzlich von Union-Trainern unterstützt und findet mehrmals pro Woche statt. Auch an der Oberschule in Neuenhagen besteht ab dem Sommer das Angebot, Fußball im Wahlpflichtkurs zu spielen. Eine Kooperation, die aus der Vereinspartnerschaft mit der SG Rot-Weiß Neuenhagen heraus, entwickelt wurde.

Durch das Angebot der Wahlpflichtfächer gibt es einen zusätzlichen Baustein innerhalb des Netzwerkes. Des Weiteren besucht eine Vielzahl der Nachwuchsspieler ab der 7. Klasse die Flatow-Oberschule, eine Eliteschule des Sports und des Fußballs. Lernen und Trainieren sind innerhalb des Tagesablaufs aufeinander abgestimmt. „Schule schaffen und Fußballprofi werden“, das sind die Ziele unserer Talente.