Ganz schön was los hier!

VfL Wolfsburg vs 1. FC Union Berlin

A-Jun. Bundesliga N/NO, 26. Spieltag

VfL Wolfsburg vs

A-Jun. Bundesliga N/NO, 26. Spieltag

Sa., 11. Mai 2019, 13:00 Uhr
4 : 1
120

U19 unterliegt beim VfL Wolfsburg mit 1:4

Spielbericht

Das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin unterlag am Samstag (11.05.2019) beim Nachwuchs der Wölfe mit 1:4 (0:1) und schloss die Bundesligasaison nach der Niederlage auf dem zehnten Tabellenplatz ab.

Für die Jung-Unioner war es das 26. und letzte Meisterschaftsspiel der Saison 2019/2020 sowie eine Generalprobe für das anstehende Pokalhalbfinale am kommenden Dienstag (14.05.2019) gegen Tennis Borussia. Der Anpfiff erfolgt um 18:00 Uhr im FEZ-Berlin.

Die Gastgeber hatten sich bereits für die Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft (Halbfinale) qualifiziert und starteten sehr engagiert. Nur ein Zeichen für die Dominanz waren zahlreiche Standardsituationen, welche die Unioner verteidigen mussten. Gerade ein Sieg gegen den Tabellenführer wäre ein guter Abschluss für die Köpenicker gewesen. Eine dementsprechend kraftvolle Gegenwehr wäre also zu erwarten gewesen. Allerdings wirkten die Köpenicker zunächst eher respektvoll. Der Halbzeitstand von 1:0 für die Niedersachsen entsprach dem Spielverlauf.

Das Bild veränderte sich erst zu Beginn des zweiten Abschnitts. Das Pressing der Jung-Unioner wurde mutiger und sorgte für mehr Ballbesitz. Fehler schlichen sich meist nur bei den finalen pässen oder im Abschluss ein. Letztlich waren es dann Einzelleistungen der Wölfe, die zu den Treffern zwei und drei führten. Nach dem 0:3 gaben sich die Eisernen keineswegs auf. Ganz im Gegenteil. Laurenz Dehl markierte das 1:3 und Berkan Inaler verpasste mit einem Lattenknaller nur knapp den Anschlusstreffer. Den vierten Treffer zum Endstand von 4:1 schossen die Niedersachsen wenige Minuten vor dem Schlusspfiff.

Trainer Toni Mandl gratulierte dem VfL Wolfsburg zur Meisterschaft und sprach außerdem von einem verdienten Sieg am heutigen Tag. "Wir sollten die phasenweise gute Leistung mit in die kommende Aufgabe im Pokal nehmen und uns auf das letzte Saisonhighlight freuen."

Aufstellung 
Ludosan – Riecke, Inaler, Rankic, Koch – Dehl, Gencel (51. Muschkowski), Opfermann – Petermann (51. Cetin), Eidtner (60. Aksakal), Möller (80. Werner).

Torfolge
    
1:0 (26.), 2:0 (50.), 3:0 (58.), 3:1 (77. Dehl), 4:1 (85.).  

Das Pokalhalbfinale am kommenden Dienstag (14.05.2019) gegen Tennis Borussia beginnt um 18:00 Uhr im FEZ-Berlin.

U19 zu Gast beim VFL Wolfsburg

Vorbericht

Das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin tritt am letzten Spieltag beim VFL Wolfsburg an. Spielbeginn ist am Samstag (11.05.2019) um 13:00 Uhr.

„Gegen ein starkes Team zu spielen, ist eine wichtige und notwendige Herausforderung“, so Trainer Toni Mandl. „Wir freuen uns deshalb auf das Duell gegen den neuen Staffelmeister, dem wir natürlich noch einmal alles abverlangen werden. In dieser Spielzeit haben wir immer wieder gezeigt, dass wir auch gegen die besten der Liga stabile Leistungen zeigen können.“ Bereits seit zwei Spieltagen steht der VfL Wolfsburg als Meister der Bundesliga Staffel Nord/Nordost fest. Im Halbfinale der Deutsche Meisterschaft treffen die Niedersachsen auf den VfB Stuttgart.

Am letzten Spieltag unterlagen die Köpenicker im Heimspiel gegen den FC St. Pauli mit 1:2. Nachdem die Nachwuchskicker in Führung gingen, schlugen die effektiveren Hamburger noch vor der Pause doppelt zurück. „Am Ende haben wir wieder ganz knapp die Punkte verpasst", Trainer Toni Mandl äußerte sich aber nicht nur zum Ergebnis. "Unabhängig von der sportlichen Leistung sorgte der besondere Empfang im Stadion für Gänsehaut. Der Spalier beim Auflaufen, den die Eltern bildeten, war eine sehr schöne Idee und hat Spieler sowie Trainer wirklich berührt. Auf dem Feld haben wir uns dafür mit einem erneut leidenschaftlichen Auftritt bedankt.“

Am Dienstag (14.05.2019) kämpfen die Jung-Unioner gegen Tennis Borussia Berlin um den Finaleinzug des Nike Youth Cups. „Wir müssen eine letzte Hürde überwinden, um die Saison mit einem absoluten Highlight zu beenden“, äußerte sich Trainer Toni Mandl zum mit Spannung erwarteten Pokal-Halbfinale. Der Anpfiff erfolgt um 18:00 Uhr im FEZ-Berlin.

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast