Oh, welch eine Nacht! :-)
zum Ticker

C. D. San Fernando vs 1. FC Union Berlin

Testspiele, 10. Spieltag

C. D. San Fernando vs 1. FC Union

Testspiele, 10. Spieltag

Do., 19. Januar 2012, 11:00 Uhr
Estadio Iberoamericano Bahia Sur
4 : 2
120
SR: Die Namen des Schiedsrichters und seiner Assistenten sind derzeit nicht bekannt.

Union steckt Niederlage ein

Spielbericht

Union agierte erneut im 4 – 4 – 2-System und wechselte deutlich weniger als gegen Cádiz:

Glinker – Pfertzel, Madouni (46. Stuff), Attakora, Kohlmann – Menz (46. Göhlert) – Quiring (46. Zoundi), Ede – Mattuschka – Terodde (63. Skrzybski), Mosquera (46. Silvio)

Das Estadio Iberoamericano 2010 mit seinen gut 10.000 Sitzplätzen war am heutigen Donnerstagvormittag erwartungsgemäß weitgehend leer. Doch an eiserner Unterstützung durch die mitgereisten Fans mangelte es nicht. Erneut hatten sich mehr als 50 Fans auf den Weg gemacht, um Union spielen zu sehen und erneut sahen sie ihre Mannschaft vor eine harte Prüfung gestellt.

Der Viertligist CD San Fernando präsentierte sich hellwach und ballsicher und nötigte Unions Chefcoach Uwe Neuhaus gehörigen Respekt ab: „Ich glaube, die kommen hier alle mit dem Ball zur Welt. Wenn das durchgängiges Niveau in Liga 4 ist – Hut ab.“

Bereits in der 4. Minute gingen die Hausherren durch Sergio Beato in Führung, doch Union wehrte sich und kam postwendend zurück. Simon Terodde wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Torsten Mattuschka hämmerte den Ball vom Elfmeterpunkt zum Ausgleich ins Netz (6.). Union versuchte, das Geschehen an sich zu reißen, doch müde Beine und Köpfe ließen die Männer in rot-weiß ein ums andere Mal zu spät kommen. In Minute 17 schlug San Fernando erneut zu, Carrion erzielte die Führung. Mosquera und Terodde hatten in der Folge durchaus den Ausgleich auf dem Fuße, schlenzten jedoch jeweils am langen rechten Pfosten vorbei. Die dickste Chance hatte jedoch erneut der Kapitän. Sein Freistoß aus spitzem Winkel von der linken Seite klatschte unten an den entfernten rechten Pfosten. Ein Kunstschuss, bei dem nur Zentimeter fehlten. Statt des Ausgleichs erhöhten die Gastgeber mit dem Pausenpfiff gar auf 3:1. Erneut war es Carrion, der den Treffer erzielte.

Uwe Neuhaus wechselte zur Pause auf vier Positionen und erneut war das Aufbäumen seiner Mannschaft deutlich erkennbar. Eine schöne Balleroberung von Daniel Göhlert fand den Weg über Terodde, Silvio und Mattuschka zum heranstürmenden Ede, der den Ball schließlich brachial im linken Ecke versenkte.

In der 63. Minute folgte Unions letzter Wechsel. Steven Skrzybski kam für Terodde, doch statt eines weiteren Union-Treffers fiel in der 65. Minute das 4:2 für San Fernando. Von diesem Schock erholten sich die Eisernen nicht mehr, auch wenn sich insbesondere Skrzybski noch einige Möglichkeiten boten und ein Tor aus dem Gewühl im Strafraum nach einer Ecke vom Schiedsrichter nicht gegeben wurde. So blieb es am Ende beim 4:2 für die Hausherren und damit auch bei der zweiten Niederlage für Union im Jahr 2012.

Uwe Neuhaus zeigte sich im Anschluss zwar unzufrieden mit dem Ergebnis, hatte jedoch Verständnis für seine Spieler: „Ich habe eine leichte Steigerung im Vergleich zum Cádiz-Spiel gesehen, aber wir haben wieder zu viele grobe Fehler gemacht, die uns in der Liga niemals passieren dürfen. Nach zweieinhalb Wochen mit zwei Trainingseinheiten am Tag sind unsere Spieler sichtbar müde – körperlich und auch vom Kopf her. Da wird es gegen einen derart ballsicheren Gegner unendlich schwer“, so der Trainer im anschließenden Pressegespräch.

Für den Nachmittag wurde zur Regeneration lockerer Strandlauf angesetzt, bevor der Tag mit einem gemeinsamen Barbecue-Abend von Mannschaft und Fans ausklingt. Frisch gestärkt geht es dann morgen mit zwei Trainingseinheiten weiter.

SpielStatistiken

C. D. San Fernando vs 1. FC Union Berlin

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast