'Nabend!
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs SBV Vitesse Arnheim

Testspiele, 10. Spieltag

1. FC Union vs SBV Vitesse Arnheim

Testspiele, 10. Spieltag

Sa., 15. Mai 2010, 14:00 Uhr
An der Alten Försterei
1 : 2
3.379
SR: Bastian Dankert (Rostock) | Assistenten: Sebastian Schmickartz, Robert Wessel

Trotz kühlen Wetters: 3.500 Unioner feiern Saisonabschluss

Spielbericht

Bereits um 12.00 Uhr erfolgte der Anstoß zum Spiel der Traditionsmannschaften des VfL Wolfsburg und des 1. FC Union Berlin. Beide Teams warteten mit einer prominenten Besetzung auf: Für den VfL Wolfsburg spielten u.a. Roy Präger, Mathias Stammann und Siegfried Reich, in der Union-Elf standen u.a. Jimmy Hoge, Lutz Hendel, Daniel Teixeira, Steffen Baumgart, Oskar Kosche und Christian Beeck. Am Ende entschied Union das Spiel mit 4:2 für sich, der Spaß stand jedoch eindeutig im Vordergrund.

Torfolge: 0:1 Plagge (10.), 1:1 Baumgart (13.), 2:1 Teixeira (32.), 3:1 Teixeira (35.), 4:1 Teixeira (52.), 4:2 Reich (60.)

Kurz vor 14.00 Uhr wurden dann die Unionspieler Marco Gebhardt, Carsten Busch, Hüzeyfe Dogan, Michael Bemben und Daniel Schulz sehr emotional auf dem Rasen verabschiedet. Der Präsident des 1. FC Union Berlin, Dirk Zingler, bedankte sich für den Einsatz und das Engagement, bevor der Anpfiff zum Spiel 1. FC Union gegen den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim erfolgte.

Das Wetter war immer noch nicht besser geworden, trotzdem entwickelte sich ein recht munteres Spiel, beide Mannschaften gingen engagiert zu Werke. Nach der verdienten 1:0 Führung Unions durch Karim Benyamina gewannen die Holländer dann doch noch mit 2:1. Daniel Schulz scheiterte vom Elfmeterpunkt an Arnheims Keeper Eloy Room, somit hat es am Ende leider nicht zum Unentschieden gereicht. Die Fans ließen sich dennoch nicht die gute Laune verderben, denn heute galt es, die gesamte zurückliegende Saison und den Verbleib in der Zweiten Bundesliga zu feiern. Zum Dank für die Unterstützung warfen die Spieler nach Abpfiff etliche Exemplare der limitierten T-Shirts mit der Aufschrift "Klasse gehalten!" in die Menge.

Union spielte mit: Glinker - Rauw, Schulz, Bemben (80. Fritsche) - Peitz, Younga-Mouhani - Ede (75. Trapp), Mattuschka, Benyamina - Mosquera (75. Skrzybski), Sahin

Nach dem Spiel hielt es noch viele Fans auf dem Stadiongelände, die Mannschaft gab im Biergarten am Stadionbauer-Denkmal fleißig Autogramme. Trotz Dauerregens bildete sich an den Autogrammständen lange Schlangen, die Stimmung war im Gegensatz zum Wetter prächtig.

Saisonabschluss 2009/2010:

Vorbericht

Nach kurzer Pause erfolgt um 14:00 Uhr der Anstoß des Freundschaftsspiels 1. FC Union Berlin vs. Vitesse Arnheim. Mit diesem Spiel feiert Union die erste Saison im modernisierten Stadion An der Alten Försterei, die mit dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga endete und in der in 24 Spielen insgesamt mehr als 320.000 Zuschauer begrüßt werden konnten. „Wir haben eine erfolgreiche Saison gespielt und uns alle – Spieler, Trainer, Fans, Gremien, Sponsoren, Mitglieder, Mitarbeiter und Partner – einen tollen Abschluss verdient, bevor wir in die ungewöhnlich lange Sommerpause gehen. Darüber hinaus möchten wir uns bei den Spielern, die künftig nicht mehr für unsere Farben auflaufen, für ihren Einsatz für unseren Verein bedanken und sie in würdigem Rahmen verabschieden“, stimmt Teammanager Christian Beeck den eisernen Anhang auf den 15. Mai ein.

Im Anschluss an das Spiel stehen die Spieler und das Trainerteam für Autogrammwünsche zur Verfügung, bevor bei Bier, Bratwurst und Musik der Tag an der Alten Försterei gegen 18:00 Uhr ausklingt.

Tickets für den Saisonabschluss kosten 7,- Euro (Stehplatz) bzw. 15,- Euro (Sitzplatz) und sind ab Montag, 10. Mai 2010 im Ticketoffice (An der Wuhlheide 263), im Fanshop (Forum Köpenick, Untergeschoss) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen über Ticketonline erhältlich. Kinder bis inkl. zwölf Jahre haben zum Saisonabschluss freien Eintritt.

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs SBV Vitesse Arnheim

1 Gelbe Karten 1
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast