Aha. Der frühe Vogel ...
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs Offenbacher FC Kickers

3. Liga, 22. Spieltag

1. FC Union vs Offenbacher FC Kickers

3. Liga, 22. Spieltag

So., 15. Februar 2009, 14:00 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark
1 : 0
7.021
SR: Patrick Ittrich (Hamburg) | Assistenten: Sebastian Born, Tobias Helwig

Eiserne bauen Tabellenführung aus

Spielbericht

Vor 7021 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark kamen die Eisernen mit den schwierigen Bodenverhältnissen besser zurecht als die Gäste und führten zur Pause durch einen Benyamina-Treffer (23.) verdient mit 1:0. Nach dem Pausentee war die Begegnung weitestgehend ausgeglichen, aber mit Glück und Geschick konnte das knappe Ergebnis über die Zeit gerettet werden. Einem weiteren Treffer von Biran (79.) versagte Schiri Ittrich außerdem die Anerkennung.

Union gegen Offenbach im Fokus der Medien

Vorbericht

Die Begegnung wird um 14:00 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark angepfiffen. Sie steht im Zentrum der Sportberichterstattung am Sonntag. Neben dem RBB, der in der Sendung Sportplatz vom Spiel berichtet und dazu einen Studiogast vom 1. FC Union Berlin begrüßen wird, haben sich auch die ARD-Sportschau und die ZDF-Sportreportage angekündigt.

Union stürmte am vergangenen Wochenende mit dem 3:0-Sieg bei der U23 des VfB Stuttgart an die Tabellenspitze der 3. Liga, da gleichzeitig Paderborn (1:2 in Unterhaching) patzte. Der Platz an der Sonne soll nun gegen die Kickers verteidigt werden. Die Bodenverhältnisse im Jahn-Sportpark sind zwar nicht optimal, aber unsere Mannschaft hat oft genug gezeigt, dass sie auch auf schwerem Untergrund gut zurechtkommt. Trainer Uwe Neuhaus ahnt: "Es kann sein, dass die Mannschaft gewinnt, die am ehesten dazu bereit ist, sich an die Bedingungen anzupassen."

Für Offenbach ist es das erste Spiel nach der Winterpause, denn der 21. Spieltag fiel für die Kickers in Burghausen aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen buchstäblich ins Wasser. Für die Kickers geht es bei ihrem Rückrundenauftakt vor allem darum, den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Bei einer Niederlage rückt der direkte Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga in weite Ferne. Das ist vor allem der Auswärtsschwäche geschuldet, denn in neun Spielen auf fremden Boden holten die Kickers nur sieben Punkte. Doch Uwe Neuhaus warnt davor, die Hessen auf die leichte Schulter zu nehmen: "Wir dürfen nicht den Fehler machen, Offenbach zu unterschätzen." Ausgerechnet den Aufstiegsaspiranten Paderborn und Emden trotzten die Offenbacher auswärts jeweils Remis ab.

Ein Unentschieden gab es auch im Hinspiel gegen den 1. FC Union. Am zweiten Spieltag hieß es am Ende 1:1. Den Punkt sicherte sich Union in Unterzahl nach einer Roten Karte gegen Karim Benyamina. Doch auch ohne ihn gingen die fantastisch kämpfenden Eisernen durch Mac Younga-Mouhani 1:0 in Führung. Der Ausgleich von Mesic sorgte jedoch dafür, dass Union die Heimreise vom Bieberer Berg mit nur einem, am Ende sicherlich leistungsgerechten Punkt antrat.

Bei den Kickers ist Torjäger Suat Türker heiß auf seinen ersten Pflichtspieleinsatz. Der Türke wechselte im Winter aus Freiburg zurück an seine alte Wirkungsstätte und ist der große Hoffnungsträger bei den Offenbacher Fans. Ein bekanntes Gesicht dürfen die Union-Fans am Sonntag begrüßen, denn mit Robert Wulnikowski steht ein ehemaliger Unioner im Tor der Kickers. Von 1999 bis 2004 spielte der heute 31-jährige bei den Eisernen.

Ausfallen werden die Langezeitverletzten Dustin Heun und Patrick Kohlmann. Hinter dem Einsatz von Kapitän Daniel Schulz steht noch ein Fragezeichen.

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs Offenbacher FC Kickers

2 Gelbe Karten 3
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast