Tach gesagt!
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs Fortuna Düsseldorf

2. Bundesliga, 2. Spieltag

1. FC Union vs Düsseldorf

2. Bundesliga, 2. Spieltag

Sa., 15. August 2009, 13:00 Uhr
An der Alten Försterei
1 : 0
12.344
SR: Willenborg (Osnabrück)

Union bleibt Spitzenreiter: 1:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf!

Spielbericht

Vor 12.344 begeisterten Zuschauern war schon die 1. Halbzeit ein Genuss. Überlegene Berliner erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, konnten diese jedoch nicht nutzen. Düsseldorf war mit schnellen Kontern brandgefährlich! "In dieser Phase waren wir nicht selbstlos genug", haderte Fortuna Coach Norbert Meier mit seinen Spielern. Meier weiter: "In der 2. Halbzeit haben wir das Spiel mehr und mehr in den Griff bekommen, ausgerechnet dann fiel das Tor. Vielleicht sollten wir die Spiele gegen Union direkt ausfallen lassen - das Ergebnis steht offenbar immer schon fest."

Auf der Gegenseite war Union-Trainer Uwe Neuhaus sehr zufrieden. "Wir hatten schon in den ersten 45 Minuten mehrere gute Chancen. Ich habe meiner Mannschaft in der Kabine gesagt, dass sie weiter auf Angriff spielen soll." Die Pointe des Spiels setzte Ex-Fortune Kenan Sahin, der im Winter vom Rhein an die Spree gewechselt war und von den mitgereisten Gästefans bei seiner Einwechslung nicht eben freundlich begrüßt wurde. Er konterte auf seine Weise und erzielte in der 76. Minute mit einem abgefälschten Schuss den alles entscheidenden Treffer. Sein Trainer freute sich über das glückliche Händchen beim Wechsel: "Das ist natürlich sehr schön, wenn es so aufgeht. Er war am Anfang nicht ganz bei 100 %, hat sich dann aber gut ins Spiel gearbeitet und viele gefährliche Situationen über links herbeigeführt. Am Ende sogar die entscheidende!" Schließlich galt der Dank des Trainers der enthusiastischen Kulisse: "Das war unglaublich, gefühlte 20.000 Menschen haben das Stadion in einen Hexenkessel verwandelt. Das wollen wir immer wieder erleben!"
Bereits morgen früh um 10 Uhr bittet Uwe Neuhaus seine Jungs wieder zum Training - es beginnt die Vorbereitung für das Spiel gegen den F.C. Hansa Rostock am kommenden Freitag.

Top-Duell zweier alter Bekannter

Vorbericht

Der Pflichtspielauftakt der Fortunen aus der Nordrhein- Westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf ist wohl niemandem entgangen. Seit dem, trotz des Ausscheidens, starken Auftritt im DFB-Pokal gegen den HSV schlagen der Mannschaft von Trainer Norbert Meier Wogen der Wertschätzung entgegen. Von einem Klassenunterschied war streckenweise nichts zu sehen. Und wer dachte, diese Leistung wäre eine Eintagsfliege gewesen, sah sich nach dem ersten Zweitligaspiel der Düsseldorfer gegen Mit- Aufsteiger Paderborn getäuscht. Das böse Erwachen im Ligaalltag nach einem großen Pokalauftritt blieb aus.

3:0 hieß das Endergebnis nach 90 Minuten und unterstrich die gute Form, in der sich das Team um den auffälligen Mittelfeld-Akteur Marco Christ derzeit befindet. Letztjährig mit 11 Treffern Düsseldorfs Top-Scorer, schlug er auch am vergangenen Wochenende wieder zu.

Die sportliche Leitung hatte durch den Aufstieg wenig Mühe die wesentlichen Teile des Kaders zusammen zu halten. Zu den Zielen der neuen Saison Präsident Peter Frymuth: „Unsere Aufgabe muss es sein, uns sportlich und wirtschaftlich in der 2. Bundesliga zu etablieren.“ Und man ist davon überzeugt, dass dies gelingen wird. Frymuth weiter: „Der Schlüssel des Aufstiegs war der Teamgeist. Die Mannschaft weiß, dass sie auch in diesem Jahr bis zum Schluss kämpfen muss.“

Sicherlich werden die „Flingeraner“ alles daran setzen, den „Eisernen“ das Leben schwer zu machen. Nicht zuletzt die beiden vergeblichen Anläufe in der vergangenen Drittliga- Saison, Punkte gegen Union zu holen, werden für Düsseldorf Motivation genug sein, auf Wiedergutmachung zu drängen.

Kein Problem für Unions Patrick Kohlmann, denn: “Jedes Spiel in der Zweiten Liga wird für uns eine echte Herausforderung werden.“ Damit ist im Grunde auch die Marschrichtung für das von den Medien als „Spitzenspiel“ bezeichnete Match vorgegeben. Vor hoffentlich großer Kulisse (bisheriger eiserner Zweitligarekord: 15.011 gegen St Pauli 2002/03) freut sich auch Sportdirektor Christian Beeck auf die Partie: „Ich denke, es wird eine enge und sehr interessante Angelegenheit.“ Weiter fordert Beeck:“ Bei den Spielern will ich gierige Augen sehen in diesem Kultspiel.“

In selbiges Horn stößt auch Coach Uwe Neuhaus: „Es wird ein enges Spiel. Beide Mannschaften sind auf Augenhöhe, sodass die Tagesform entscheidend sein wird.“

Das Ziel sind drei Punkte. Dabei hofft Neuhaus auf die Unterstützung des Publikums: „Bei einem solchen Spiel können ein bis zwei Situationen entscheidend sein, deshalb brauchen wir den wichtigen Rückhalt unserer Fans.“

Ferner sind alle Spieler verletzungsfrei über die Woche gekommen. Für Neuhaus eine komfortable Situation. „Ich habe die Qual der Wahl. Wer spielt entscheide ich erst am morgigen Freitag, nach dem Abschlusstraining“, erklärt der Trainer abschließend.

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs Fortuna Düsseldorf

2 Gelbe Karten 1
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast