Kommt nix im TV? :)

1. FC Union Berlin vs Bischofswerdaer FV

Frauen-Regionalliga Nordost - 4. Spieltag

vs Bischofswerdaer FV

Frauen-Regionalliga Nordost - 4. Spieltag

So., 24. September 2017, 14:00 Uhr
3 : 0
52

Union-Frauen fahren ungefährdeten Sieg ein

Spielbericht

Trainer Falko Grothe vertraute im zweiten Heimspiel folgender Elf:

Eichhorn - Ahlswede (65. Almasalme), Gierth, Scheffler, Thomas, Emini, Fröhlich (72. Frank), Weidt, Wolter, Heiseler, Trommer (72. Mummert)

Die Gastgeberinnen begannen temporeich und belohnten sich schon in der 2. Minute durch ein Tor von Lena Wolter. Die Vorlage zur Führung gab Lisa Heiseler, eingeleitet wurde die Szene durch einen sehenswerten Diagonalball von Marie Weidt. Die Führung konnte schnell ausgebaut werden, dieses Mal vollendete Lisa Heiseler, die nach einem Pass von Elisa Emini den Ball neben die Torhüterin einschob (11.) Es ergaben sich zahlreiche weitere Chancen, zwei Mal rettete die Latte für die Gäste und so ging es mit der 2:0-Führung in die Halbzeit.

Das Team aus Bischofswerda hielt körperlich gut dagegen und der zweite Durchgang begann mit einer Doppelchance von Elisa Emini in der 49. Minute. Danach waren die Eisernen Ladies vor allem durch Standards immer wieder gefährlich. In der 65. Spielminute gab es einen Elfmeter nach einem Foul an Elisa Emini, den Lisa Gierth sicher zum 3:0 verwandelte und gleichzeitig den Endstand markierte.

"Die Anfangsphase des Spiels waren die besten 20 Minuten, die ich in dieser Saison von uns gesehen habe. Wir haben eine große Ballsicherheit ausgestrahlt, mit hohem Tempo nach vorn gespielt und den Gegner permanent unter Druck gesetzt. Das haben wir auch über die gesamte Partie immer wieder aufblitzen und bis auf einen gefährlichen Konter von Bischofswerda, bei dem dann unsere Torhüterin auf dem Posten war, auch nichts anbrennen lassen. Mit der Einstellung und dem fußballerisch gezeigten sind wir daher sehr zufrieden, wollen das hohe Niveau in Zukunft allerdings kontinuierlicher über die 90 Minuten halten und vorallem den Ball noch öfter im Tor unterbringen", sagt Falko Grothe.

Bevor es am 8. Oktober gegen den VfL Wolfsburg geht, sind die Frauen noch am 4. Oktober im Berlin-Pokal gegen Hansa 07 gefordert. Karten für das DFB-Pokalspiel sind nun online und in den Union-Zeughäusern verfügbar.

Die Eisernen Ladies empfangen den Bischofswerdaer FV

Vorbericht

Am kommenden Sonntag (14 Uhr) empfängt der 1. FC Union Berlin mit dem Bischofswerdaer FV einen weiteren Aufsteiger auf der Fritz-Lesch-Sportanlage. Die Gäste stehen mit zwei Unentschieden und einer Niederlage gegen den Tabellenführer FC Viktoria 1889 Berlin auf dem 8. Tabellenplatz. Am letzten Spieltag holten sie gegen Marzahn einen zwei-Tore-Rückstand auf und erkämpften sich in Unterzahl einen Punkt.

Die Eisernen Ladies meisterten die Pflichtaufgabe am vergangenen Wochenende in Rostock souverän mit einem 7:1-Sieg und möchten nun auch den ersten Heimsieg der Saison einfahren. "Unser Ziel ist es, gegen den Bischofswerdaer FV die nächsten drei Punkte zu holen und uns im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Dafür wollen wir viele gute Abläufe aus den bisherigen Spielen mitnehmen, allerdings mit dem Ball das Tempo noch weiter erhöhen und gegen den Ball noch konsequenter agieren", sagt Falko Grothe, der im im ersten Aufeinandertreffen beider Teams  verletzungsbedingt auf Stürmerin Maria Pia Zander Zeidam, sowie Isabel Welke (Arbeit) verzichten muss.

 

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast