Mittwoch
17.02.2016

Der 1. FC Union Berlin beglückwünscht Hartmut Felsch zum 75. Geburtstag

Mit vielem steht Hartmut Felsch beim 1. FC Union Berlin in Verbindung – und das schon seit unzähligen Jahren. Als Angreifer wechselte er 1966 zum Oberliga-Aufsteiger und erreichte mit der Mannschaft Tabellenrang sechs. Hartmut Felsch lief bei den ersten internationalen Spielen im Intercup 1967 auf und krönte gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden seine noch kurze Union-Laufbahn 1968 mit dem Viertelfinal-Siegtreffer und später, in einer großartigen Partie, mit dem Endspielsieg im FDGB-Pokalwettbewerb.
 
Bald schon stärkte Hartmut die Abwehr, bevor er, auch nach sportlichen Rückschlägen, 1975 verletzungsbedingt seine aktive Laufbahn beendete – nach 191 Pflichtspieleinsätzen. Sehr bald darauf übernahm er Verantwortung als unverzichtbarer Co-Trainer an der Seite von Heinz Werner und wurde so einer der Wiederaufstiegshelden von 1976. Nach 1982 arbeitete Hartmut erfolgreich über viele Jahre als Trainer der Union-Juniorenmannschaften, wurde 1987 Meisterschaftsdritter und er begleitete auch später den Weg zahlreicher junger Spieler, die sich in Unions-Männermannschaften bewährten.
 
Als Ehrenmitglied und Mitglied des Union-Ehrenrates gestaltet er das Vereinsleben engagiert und mit größter Verbundenheit zu unserem Klub mit.
 
Herzliche Gratulation und Eisern Union, Hartmut!

1. FC Union Berlin