Mittwoch
27.05.2015

Union verpflichtet Kenny Prince Redondo

Der 1. FC Union Berlin hat Kenny Prince Redondo von der SpVgg Unterhaching verpflichtet. Der 20-jährige Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei und erhält einen Vertrag bis zum Juni 2017.

Der gebürtige Münchner entstammt der Jugend der SpVgg Unterhaching, für welche er bereits in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest (41 Spiele/5 Tore) die Fußballschuhe schnürte. In 33 Spielen für die Profis der Spielvereinigung erzielte der 1,81 Meter große Mittelfeldspieler drei Treffer und bereitete zwei weitere Tore vor.

„Kenny ist ein junger und sehr schneller Spieler, den wir intensiv beobachtet haben und der in der 3. Liga eine gute Rolle gespielt hat. Er war als 20-Jähriger in dieser Saison Stammspieler seiner Mannschaft und wir glauben, dass er eine Perspektive in der 2. Liga haben kann. Wir werden gemeinsam mit ihm daran arbeiten, dieses Niveau zu erreichen und den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen“, so Cheftrainer Norbert Düwel zum Neuzugang.

„Ich bin sehr gespannt auf den Verein und möchte mich der Herausforderung 2. Bundesliga stellen. Natürlich weiß ich, dass ich noch viel zu lernen habe. Aber der Trainer ist bereit, jungen Spielern eine Chance zu geben. Die möchte ich unbedingt nutzen, um mich an den Kader heranzuarbeiten und mich hier durchzusetzen“, sagte Kenny Prince Redondo nach seiner Vertragsunterschrift in Berlin-Köpenick.

„Die sportliche Situation des abgebenden Vereines hat zu einer sehr schnellen Einigung beigetragen. Wir verpflichten mit Kenny Prince Redondo einen hungrigen jungen Mann, der den Konkurrenzkampf beleben wird und dem wir den Sprung in die 2. Liga zutrauen“, kommentierte Nico Schäfer, kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzspielerabteilung, die Neuverpflichtung.

Kenny Prince Redondo wechselt ablösefrei von der SpVgg Unterhaching an die Wuhlheide und erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2017. Das Arbeitspapier hat Gültigkeit für die Bundesliga und die 2. Bundesliga.

1. FC Union Berlin