Freitag
15.01.2016

Transferverhandlungen abgeschlossen: Jakob Busk wird Unioner

Der 1. FC Union Berlin verpflichtet den dänischen Torhüter Jakob Busk. Der 22-Jährige, der bereits seit Anfang Januar ein Probetraining bei den Eisernen absolviert, überzeugte die Verantwortlichen und erhält beim Berliner Zweitligisten einen Vertrag bis zum 30.06.2017.
 
Busk durchlief die Nachwuchsabteilung des zehnfachen dänischen Meisters FC Kopenhagen und war während der letzten Saison an den norwegischen Erstligisten Sandefjord Fotball ausgeliehen. Für die dänische U21-Nationalmannschaft absolvierte der gebürtige Kopenhagener bisher 17 Länderspiele.
 
„Ich bin sehr glücklich, dass sich Union und der FC Kopenhagen so schnell einigen konnten. Die ersten Tage in Berlin und im Trainingslager haben mich davon überzeugt, den Schritt ins Ausland zu wagen. Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung. Ich bin noch jung und möchte mich weiterentwickeln, aber ich habe definitiv den Ehrgeiz, im Tor zu stehen“, so Jakob Busk zu seiner neuen Aufgabe.
 
„Unser Dank gilt dem FC Kopenhagen für die zügigen und reibungslosen Verhandlungen. Wir sind froh, dass wir Jakob Busk verpflichten konnten. Er ist ein Torhüter mit großer Perspektive und wir erhoffen uns, dass er bei uns sein Talent entfalten kann“, so Unions kaufmännischer-organisatorischer Leiter Nico Schäfer zum Transfer.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten der 1. FC Union Berlin und der FC Kopenhagen Stillschweigen.

1. FC Union Berlin