Samstag
06.01.2018

Trainingslagertagebuch: Tag 1 – Wir sind dann mal weg…

Am Samstag, dem 06.01.2017 starteten die Profis des 1. FC Union Berlin ins einwöchige Trainingslager nach Spanien. Für die nächsten sieben Tage entflieht der Union-Tross dem nasskalten Wetter der Hauptstadt und bereitet sich im beschaulichen Küstenort Oliva Nova auf die anstehenden Aufgaben vor.

Abreise Richtung Spanien

Im Anschluss ans Vormittagstraining am Stadion An der Alten Försterei brachte der Mannschaftsbus die Spieler, Trainer und das Funktionsteam zum nahegelegenen Flughafen Schönefeld. Neben Winter-Neuzugang Lars Dietz gesellten sich auch die in der Vorbereitung zum Trainingskader gehörenden Nachwuchsspieler Lennard Maloney und Benjámin Pratsler zur Spanien-Reisegruppe. Insgesamt nehmen 27 Spieler am Trainingslager teil, einzig Kenny Prince Redondo reist nicht mit.

Vom Flughafen Valencia aus ging es – mit leichter Verspätung – erneut per Bus zum Mannschaftshotel, dem „Oliva Nova Beach & Golf Resort“. Dort angekommen absolvierte das Team eine leichte Stretching-Einheit, um die Reisestrapazen aus den Muskeln und Knochen zu schütteln..

Hofschneider: "Basis für nächsten Spiele legen"

Cheftrainer André Hofschneider zeigte sich im Hinblick auf das bevorstehende Trainingslager zuversichtlich: „Die nächsten Tage werden wir versuchen, die Basis zu legen für die ersten Spiele. Wir wissen ja nicht, was uns in Berlin erwartet. Hier haben wir gute Bedingungen, deswegen wollen wir die Tage hier sinnvoll nutzen“, so der 47-Jährige.

Den Abschluss von Tag 1 bildete das gemeinsam Abendessen zu später Stunde, bevor um 23:00 Uhr in allen Zimmern die Lichter ausgingen. Morgen erwartet die Mannschaft um 11:00 Uhr die erste Trainingseinheit auf dem Platz. 

1. FC Union Berlin