Freitag
13.01.2017

Mach‘s gut, CQ2: Christopher Quiring wechselt zu Hansa Rostock

Christopher Quiring verlässt den 1. FC Union Berlin und wechselt mit sofortiger Wirkung zum F.C. Hansa Rostock. Der Mittelfeldspieler stieß im Jahr 2002 im Alter von 12 Jahren zu den Eisernen. Er durchlief alle Nachwuchsmannschaften ab der D-Jugend und kam im Sommer 2010 erstmals in einem Pflichtspiel der Profis zum Einsatz. Der inzwischen 26-jährige blickt heute auf 130 Zweitliga- und 5 DFB-Pokal-Spiele zurück, in denen er insgesamt 19 Tore erzielte. 

„Wir alle wissen, dass dieser Wechsel ein ganz besonderer ist. Christopher Quiring ist mit Union auf eine Weise verbunden, die im Profifußball nicht alltäglich ist. Sportlich ist er jedoch an einem Punkt angelangt, an dem er eine wichtige Entscheidung für seine weitere Laufbahn treffen musste und getroffen hat. Wir danken ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für Union und wünschen ihm sehr, dass ihm der Wechsel zu Hansa Rostock einen neuen Schub gibt“, so Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Union Berlin.    

„Natürlich fällt mir dieser Schritt nicht leicht, das versteht wohl jeder. Trotzdem glaube ich, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel gekommen ist. Ich lebe davon, auf dem Platz zu stehen und alles rauszuhauen. Die Gelegenheit dazu hatte ich bei Union in dieser Saison kaum noch und dann ist es manchmal besser, woanders noch einmal neu anzusetzen“, erklärt Christopher Quiring seinen Wechsel und ergänzt: „Union wünsche ich nur das Beste und hoffe, dass die Mannschaft in der Rückrunde weiter so erfolgreich spielt. Danke für alles und bis bald.“

Christopher Quiring reist noch heute aus dem Trainingslager des 1. FC Union Berlin ab und trainiert ab sofort beim F.C. Hansa Rostock.

1. FC Union Berlin