Samstag
30.08.2014

1. FC Union Berlin leiht Sebastian Polter von Mainz 05

Der 1. FC Union Berlin sichert sich für ein Jahr die Dienste von Sebastian Polter. Der Stürmer wechselt auf Leihbasis vom 1. FCV Mainz 05 an die Alte Försterei. 

Polter, geboren in Wilhelmshaven, wechselte 2007 als B-Jugendlicher zum VfL Wolfsburg. Am 10. Dezember 2011 debütierte er für die Niedersachsen in der 1. Bundesliga, wo er eine Woche später auch sein erstes Tor erzielte. Nach einem Jahr auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg wechselte Polter im Sommer 2013 zu Mainz 05. In der aktuellen Saison wird er nun für den 1. FC Union Berlin auf Torejagd gehen.

„Sebastian Polter ist ein Toptransfer für uns. Es freut mich sehr, dass unsere Geduld belohnt worden ist und wir unsere Wunschspieler tatsächlich verpflichten konnten. Sebastian ist mit 23 Jahren noch jung und hat bereits Bundesligaerfahrung sammeln können. Ich bin überzeugt davon, dass er eine spürbare Verstärkung für uns sein wird“, so Union-Trainer Norbert Düwel zum Neuzugang.

„Ich habe Union in den letzten Wochen intensiv verfolgt und war auch gestern Abend im Stadion. Eine solche Unterstützung durch die Fans bei einer herben Niederlage erlebt man selten und es hat mich sehr beeindruckt. Mein Entschluss hierher zu kommen stand aber schon vorher fest. Ich denke, dass ich hier sehr gut aufgehoben bin und wir gemeinsam Erfolg haben werden“, kommentiert Sebastian Polter seinen Wechsel.

„Was lange währt, wird oft gut. Ich möchte mich bei Mainz 05 ausdrücklich bedanken für die Abwicklung dieses Transfers. Wir konnten unsere Vorstellungen in diesem Fall zwar nicht zu 100% verwirklichen, aber wir haben unseren Wunschspieler bekommen“, kommentiert Nico Schäfer, kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzspielerabteilung, den Transfer.

Sebastian Polter steht bis zum Sommer 2017 bei Mainz 05 unter Vertrag und wechselt auf Leihbasis bis zum 30.06.2015 zum 1. FC Union Berlin.

1. FC Union Berlin